Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Pressemitteilung 29. November 2016

Winkenbach wird Geschäftsführerin beim Beuth Verlag

Marion Winkenbach (52) verstärkt ab 1. Januar 2017 die Geschäftsführung des Beuth Verlags. Gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Mario Schacht wird Winkenbach das operative Geschäft leiten und die strategische Ausrichtung des Verlags weiter vorantreiben. Zuletzt arbeitete Winkenbach als Leiterin des Unternehmensbereichs Publikumsverlage, als Sprecherin der Geschäftsführung bei der Bibliographisches Institut GmbH der Franz Cornelsen Bildungsgruppe und als Geschäftsführerin der KV&H Kalenderverlage.

Nach ihrem Studium der Germanistik, Politik und Islamwissenschaften (MA) an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg startete Winkenbach ihre Karriere 1994 beim Spektrum Akademischer Verlag in Heidelberg, ehe sie 2003 als Leiterin des Profitcenters Allgemeine Lexika und Projektleiterin für die 21. Auflage der Brockhaus-Enzyklopädie zur Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG wechselte. Nach weiteren Stationen als Verlagsleiterin und als Vorstand bei Brockhaus kam Winkenbach 2009 zur Franz Cornelsen Bildungsgruppe, wo sie zuletzt für einen Gesamtumsatz von rund 70 Millionen Euro und mehr als 300 Mitarbeiter verantwortlich zeichnete.

„Marion Winkenbach ist mit ihren weitreichenden Erfahrungen, beispielsweise im Bereich der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen im datenbankgestützten Verlagsumfeld und der strategischen Führung von Medienhäusern eine wertvolle Bereicherung für den Beuth Verlag“, sagt Christoph Winterhalter, Vorsitzender des Vorstandes von DIN. „Wir freuen uns, dass Marion Winkenbach mit ihren Kompetenzen die Geschäftsführung des Verlags ideal ergänzt und die Zukunft des Unternehmens maßgeblich mitgestalten wird.“

Über DIN:

DIN ist der privatwirtschaftlich organisierte Dienstleister für Normung und Standardisierung. Rund 32.000 Experten aus Wirtschaft und Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand bringen ihr Fachwissen in den Normungsprozess ein, den DIN als Projektmanager steuert. Die Ergebnisse sind marktgerechte Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern und der Rationalisierung, der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen. DIN unterstützt die Marktfähigkeit von innovativen Lösungen durch Standardisierung – sei es in Themenfeldern wie Industrie 4.0 oder Smart Cities oder im Rahmen von Forschungsprojekten. Internet: www.din.de

Über den Beuth Verlag:

Der Beuth Verlag ist Komplettanbieter von Fachwissen für alle wichtigen Branchen und Berufsgruppen.
Er vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen sowie andere technische Regelwerke und entwickelt Fachliteratur in allen medialen Aufbereitungen für Beschäftigte in Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Oliver Boergen
DIN e. V.
Am DIN-Platz – Burggrafenstraße 6
10787 Berlin
Tel.: 030 2601-2050
Mail: oliver.boergen@din.de
Internet: www.din.de