Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
DIN-TAGUNG

16. Holzbauforum: Bauen ohne Grundstück - Aufstocken, sanieren und erweitern mit Holz

T-287-AVA, Do., 23. Mrz. 2017, Berlin
T-287-017, Do., 23. Mrz. 2017 - Fr., 24. Mrz. 2017, Berlin
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt
** Die Teilnahme an der Abendveranstaltung T-287-AVA ist nur mit der Tagungsteilnahme möglich.

Zum Thema

Wohnen, wohnen, wohnen - der Wohnbau ist und bleibt der wichtigste Leistungsbereich der Zimmerer und sicher auch ganz allgemein des Baugewerbes! Und wenn von Wohnbau die Rede ist, dann vom Wohnen im Bestand. Zwar nimmt seit zwei, drei Jahren die Bedeutung des Neubaus wieder zu - aber gerade in urbanen Ballungsräumen ist häufig kein Platz mehr für umfassende Neubauten. Hier lautet die Losung „Bauen ohne Grundstück - Aufstocken, sanieren, erweitern mit Holz“. Der Fachmann/die Fachfrau weiß, dass es dazu leichter Baustoffe bedarf, und daher am Bau- und Werkstoff Holz kein Weg vorbeiführt. Grund genug für das 16. Holzbauforum, sich (wieder) den urbanen Räumen und dem Holz zu widmen.

Teilnehmer der anderthalbtägigen Veranstaltungen:

  • erfahren mehr über die aktuellen Anforderungen von Wohnungsbaugesellschaften,
  • lernen spezialisierte Geschäftsmodelle zum Thema Aufstockungen kennen,
  • bekommen Infos über wirtschaftliche Lösungen der Industrie und des Mittelstands,
  • blicken über den Tellerrand nach Skandinavien,
  • werden bestens und im Detail über bauphysikalische Aspekte (Brandschutz, Wärmeschutz, Schallschutz, Statik) des Bauens mit Holz informiert.

Die Veranstalter freuen sich zudem besonders, beim 16. Holzbauforum über den Tellerrand schauen zu können: Ein kleiner Exkurs am Nachmittag des ersten Tages führt die Teilnehmer thematisch nach Norwegen.

Dieser Exkurs findet seinen Höhepunkt in der Abendveranstaltung im „Felleshus“ („Gemeinschaftshaus“). So heißt das Veranstaltungsgebäude der Botschaften der nordischen Länder in Berlin. Auf Einladung des Kulturressorts der norwegischen Botschaft verbringen die Teilnehmer dort einen angenehmen Abend. Fürs leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein und ein abschließender Architekturvortrag bietet weitere spannende Informationen aus Skandinavien.

Sie sind Architekt, Ingenieur, Handwerker, tätig in der Immobilienwirtschaft und interessiert am planen und bauen mit Holz? Dann besuchen Sie das 16. Holzbauforum in Berlin!

Wir weisen darauf hin, dass die drei norwegischen Referate in englischer Sprache gehalten werden.


Veranstaltungsinhalt:

Donnerstag, 23. März 2017

Blick aufs große Ganze

10:00 Uhr – Begrüßung und Moderation

Prof. Dipl.-Ing. Architekt Ludger Dederich, FH Rottenburg

10:15 Uhr – Der Wohnungsmarkt in Berlin - Wo zwängt’s, was ist der Bedarf?

Stefan Ehrlich, Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH

11:00 Uhr – Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:30 Uhr –Gebaute Beispiele - Sicht eines Architekten

Dipl.-Ing.Markus Schell, Büro 213, Berlin

12:15 Uhr – Spezialisiert auf Aufstockungen - Eine Erfolgsgeschichte

Ing. Rainer Scheidle, Obenauf, Wien

13:00 Uhr – Mittagspause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

14:00 Uhr – Lösungen der Industrie - Systemhafte Lösungen aus Massivholz für das Bauen im Bestand

Dipl-Ing. (FH) Alexander Schröter, Binderholz Deutschland, Kösching

14:45 Uhr – Lösungen des Mittelstands - Aufstocken mit System

Dipl.-Ing. Frank Lattke, Architekt BDA, Lattkearchitekten, Augsburg

15:30 Uhr – Fachberatung Holzbau - Kompetente Hilfe für alle Planer

Dipl.-Ing. (FH) Jörg Bühler, Fachberatung Holzbau/Holzbau Deutschland Institut, Berlin

16:00 Uhr Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

Blick über den Tellerrand - Holzbau in Skandinavien

Aasmund Bunkholt, Trefokus, Oslo

17:00 Uhr – Brandschutz, Schallschutz, etc. - So machen es die norwegischen Ingenieure

Artec Arkitekter/Ingeniorer, Bergen

17:30 Uhr – Ende der Vorträge / Ausklang in der Ausstellung

Networking - Zu Gast im Felleshus

18:30 Uhr – Begrüßung und Informationen zum Gastgeber, der Königlich norwegischen Botschaft in Berlin sowie kurze Besichtigung des Botschaftsareals> Repräsentant der Botschaft und Repräsentant DIN

Aktuelle Gedanken zur Holzbau-Architektur in Norwegen

Siv Helene Stangeland, Helen & Hard, Stavanger

ab 19:45 Uhr – Gemeinsamer Abend mit Köstlichkeiten aus der norwegischen Küche


Freitag, 24. März 2017 Blick aufs Detail

09:00 Uhr – Brandschutz bei Aufstockungen und Nachverdichtungen

Dr.-Ing. Dirk Kruse, Dehne, Kruse Brandschutzingenieure GmbH & Co. KG, Gifhorn

09:45 Uhr – Wärmeschutz bei Aufstockungen und Nachverdichtungen

Dr. Martin H. Spitzner, Obmann Normenausschuss DIN 4108-2 Wärmeschutz, München

10:30 Uhr – Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:00 Uhr – Schallschutz bei Aufstockungen und Nachverdichtungen>

11:45 Uhr – Statik und Tragwerk bei Aufstockungen und Nachverdichtungen

Dipl.-Bauing. (FH) Tobias Götz, Pirmin Jung Deutschland GmbH, Sinzig

12:30 Uhr – Prof. Dipl.-Ing. Architekt Ludger Dederich, FH Rottenburg

12:40 Uhr Ende

Leistungen:

Arbeitsunterlagen sind im Seminarpreis enthalten.

Sie interessieren sich für Werbe-, Ausstellungs- oder Sponsoringmöglichkeiten?

Wir freuen uns auf Ihre formlose E-Mail an nicola.wunderlich-dagli@beuth.de.

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: