Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
7. – 8. April 2016 in Berlin

15. Holzbauforum 2016: Urbaner Holzbau – planen, beraten, ausführen

Für das Holzbauforum werden Ihnen von Ihrer Architekten-und Ingenieurkammer Fortbildungspunkte anerkannt

Zum Thema

Der Holzbau des 21. Jahrhunderts stellt eine attraktive Alternative zum mineralischen Bauen dar. Wie kaum ein anderer Baustoff erfüllt der Baustoff Holz mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten die aktuellen Anforderungen von Investoren, Bauherren, Architekten, Planern und Handwerkern. Holz ist leicht, Holz ist nachhaltig, Holz lässt sich konstruktiv wie dekorativ einsetzen, Holz lässt sich innen wie außen einsetzen, Holz ist stab und tafelförmig zu verarbeiten. Holz dämmt und Holz spendet Wärme. Die gegenwärtigen Bauaufgaben spielen sich hauptsächlich in urbanen Räumen ab. Der demographische Wandel und der Zuzug von Menschen schaffen in den Ballungsräumen aktuell die spannendsten Bauaufgaben.

 

Veranstaltungsziel:

Die Referenten

  • erläutern unter anderem den aktuellen Stand der Verwendbarkeit des Baustoffes Holz in den einzelnen Bundesländern
  • betrachten wichtige Bauteile wie Wand und Decke und geben detaillierte Infos zu Aufbauten und Verwendungsmöglichkeiten
  • bieten neben technischen Informationen auch marktrelevante Einblicke mit Referaten von Marktforschern und der Immobilienwirtschaft
  • informieren über kostenlose Beratungsmöglichkeiten für alle Holzbau-Interessierten
  • stellen aktuelle, beeindruckende Bauvorhaben und die dortige Verwendung von Holz vor.

 

Veranstaltungsinhalt:

Donnerstag, 7. April 2016

10:00 Uhr Begrüßung und Moderation
Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter
Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion
Technische Universität München

10:05 Uhr Grußwort
Dipl.-Ing. Arch. Sabine Djahanschah
Umwelttechnik: Architektur und Bauwesen
Deutsche Bundesstiftung Umwelt

10:15 Uhr Landesbauordnungen: Was ist im Holzbau machbar? Aktuelle Anforderungen hinsichtlich Gebäudeklassen, Brandschutz etc.
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Niedermeyer
Geschäftsführer
Holzbau Deutschland-Institut e. V.

10:45 Uhr Chancen der Vielfalt: Welche Holzbauweise für welche Bauaufgabe?
Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff
Projektleiter Tragwerksplanung
Assmann Beraten + Planen GmbH

11:15 Uhr Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:30 Uhr Bauteil Decke: Holz-Beton-Verbunddecken im sinnvollen Einsatz
Prof. Dr. Ing. Leander Bathon
Institut für Baustoffe und Konstruktion
Hochschule RheinMain Wiesbaden

12:00 Uhr Bauteil Wand: Holzweichfaser, Zellulose, WDVS? – Infos zum fachgerechten Wandaufbau
Dipl.-Ing. (FH) Roland Zajonz
Technikmanager Deutschland / Österreich
Pavatex GmbH

12:30 Uhr Mittagspause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

13:30 Uhr Laubholz: Ein neuer Holzwerkstoff im konstruktiven Einsatz
Dipl.-Ing. Jan Hassan
Marketingleiter
Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG

14:00 Uhr Befestigungstechnik: Schrauben im Holzbau
Udo Cera
Produktmanager Verbindungstechnik
Adolf Würth GmbH & Co. KG

14:30 Uhr Fachberatung Holzbau: Kompetente Hilfe für alle Planer
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Bühler
Fachberater Holzbau
Holzbau Deutschland-Institut e. V.

15:00 Uhr Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

15:30 Uhr Projektbeispiele: Urbaner Holzbau – Ansichten zur Architektur
Tom Kaden
Geschäftsführer
Kaden + Lager GmbH

16:00 Uhr Projektbeispiele: Vorgefertigte Fassaden aus Holz – schnell und wirtschaftlich
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Fischer
Geschäftsführer
Rubner Holzbau GmbH

16:30 Uhr Lebenszyklus eines Gebäudes – Transparenz bei den Kosten
Dr.-Ing. Wolfram Trinius
Geschäftsführer
Ingenieurbüro Trinius GmbH

17:00 Uhr Ende der Vorträge / Ausklang in der Ausstellung

18:00 Uhr Abfahrt zur Abendveranstaltung / Networking *

22:00 Uhr Shuttle-Bus zurück zu Beuth

Freitag, 8. April 2016

09:00 Uhr Marktbetrachtung: Marktchancen für den mehrgeschossigen Holzbau
Martin Langen
Geschäftsführer
B+L Marktdaten GmbH

09:30 Uhr Innovationen im Holzbau: Modellprojekte der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
Dipl.-Ing. Arch. Sabine Djahanschah
Umwelttechnik: Architektur und Bauwesen
Deutsche Bundesstiftung Umwelt

10:00 Uhr Projektbeispiel: Urbaner Hybridbau – H7, Münster
Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Frank Steffens
Geschäftsführer
Brüninghoff GmbH & Co. KG

10:30 Uhr Kaffeepause / Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:00 Uhr Wohnungsbau: Wie bewertet die Immobilienwirtschaft unterschiedliche Bauweisen wie Holz- und Massivbau?
Dipl.-Ing. Arch. Hans-Otto Kraus
Geschäftsführer
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

11:30 Uhr Projektbeispiel: HoHo Wien – Holzbau in einer neuen Dimension
Oliver Sterl
RLP | RÜDIGER LAINER + PARTNER
Architekten ZT GmbH

12:00 Uhr Ende / Ausklang in der Ausstellung

 

Referenten:

leander-bathon

Prof. Dr.-Ing. Leander Bathon
Hochschule RheinMain
Wiesbaden

joerg-buehler

Jörg Bühler
Holzbau Deutschland Institut e. V.
Berlin

udo-cera

Udo Cera
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Künzelsau

sabine-djahanschah

Sabine Djahanschah
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Osnabrueck

andreas-fischer

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Fischer
Rubner Holzbau GmbH
Augsburg

tom-kaden

Tom Kaden
Kaden + Lager
Berlin

henning-klattenhoff

Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff
Assmann Beraten + Planen GmbH
Hamburg

hans-otto-kraus

Architekt Dipl.-Ing. Hans-Otto Kraus
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München GmbH
München

martin-langen

Martin Langen
Bonn

johannes-niedermeyer

Johannes Niedermeyer
Holzbau Deutschland Institut e. V.
Berlin

frank-steffens

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Frank Steffens
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Heiden

wolfram-trinius

Dr.-Ing. Wolfram Trinius
Ingenieurbüro Trinius GmbH
Hamburg

Dipl.-Ing. Jan Hassan

Dipl.-Ing. Jan Hassan
Marketingleiter
Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG
Creuzburg

stefan-winter

Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter
bauart
Konstruktions GmbH & Co. KG
München

Oliver Sterl
RLP | RÜDIGER LAINER + PARTNER
Architekten ZT GmbH
Wien

roland-zajonz

Dipl.-Ing. (FH) Roland Zajonz
Pavatex GmbH
Leutkirch

 

Für Kooperationsveranstaltungen gelten die Teilnahmebedingungen des Holzbauforum 2016

* Sie sind an unserer Abendveranstaltung interessiert?

Lassen Sie den ersten Veranstaltungstag in der historischen Gaststätte „Zitadellen
Schänke“ mit Fachkollegen ausklingen.

Die Teilnahme ist nicht in der Tagungsgebühr enthalten, die Kosten betragen 45 EUR pro Person. Im Preis enthalten sind ein 3-Gang Menü inkl. zwei Getränken, sowie die Hin- und Rückfahrt im Shuttlebus.

Melden Sie Ihre Teilnahme an: dinakademie@beuth.de

Sie möchten im Rahmen der Tagung Ihr Leistungspotenzial ausstellen?

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen und Ihre Produkte den Besuchern des Holzbauforums in der beteiligten Fachausstellung zu präsentieren.

Profitieren Sie von unseren attraktiven Ausstellungs- und Sponsoringpaketen und informieren Sie sich: dinakademie@beuth.de

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: