Navigation

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

  
Norm

DIN 1450:2013-04

Titel (deutsch): Schriften - Leserlichkeit

  Download Versand Abo **
Sprache: Deutsch
PDF

** Erfahren Sie mehr  zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (englisch): Lettering - Legibility

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum: 2013-04

Einführungsbeitrag:

Diese Norm beschreibt, wie Schriften leserlich dargestellt werden. Bei der Überarbeitung der DIN 1450:1993 wurden insbesondere die demografische Entwicklung sowie die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung berücksichtigt. Die bisherige DIN 1450 betraf im Wesentlichen die Leserlichkeit von Schrift im öffentlichen Raum. Mit dieser Überarbeitung wurde sie ergänzt um Angaben zur Leserlichkeit von Texten in Büchern, Magazinen und Zeitungen. Wie bisher berücksichtigen die gemachten Angaben ausschließlich technisch-funktionale Gesichtspunkte. Darüber hinaus spielen auch historische, kulturelle und gestalterische Aspekte eine Rolle. Eine sorgfältige Abwägung aller Gesichtspunkte wird daher empfohlen. Mit den Festlegungen in dieser Norm soll erreicht werden, dass Textinformationen unter verkehrsüblichen Bedingungen leserlich sind. Ausgenommen hiervon sind Bereiche, für die besondere Normen oder sonstige Festlegungen gelten. Gegenüber DIN 1450:1993-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:  - Aufnahme weiterer Begriffe; - Differenzierung von Textarten und Einflüssen; - Aufnahme von Nenngrößenbereichen und -maßen für verschiedene Textarten;  - Bezugnahme auf die Mittellänge (x-Höhe) einer Schrift anstelle der Versalhöhe; - Herausarbeitung des Verhältnisses von Leuchtdichtekontrast und Schriftgröße und - Erstellung eines umfangreichen informativen Anhangs mit Erläuterungen zu Zeichen, Text und Zeichenträger. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 152-06-02 AA "Schriften" des Normenausschusses Technische Grundlagen (NATG) - Fachbereich Technische Produktdokumentation - im DIN ausgearbeitet.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 1450:1993-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme weiterer Begriffe; b) Differenzierung von Textarten und Einflüssen; c) Aufnahme von Nenngrößenbereichen und -maßen für verschiedene Textarten; d) Bezugnahme auf die Mittellänge (x-Höhe) einer Schrift anstelle der Versalhöhe; e) Herausarbeitung des Verhältnisses von Leuchtdichtekontrast und Schriftgröße; f) Erstellung eines umfangreichen informativen Anhangs mit Erläuterugen zu Zeichen, Text und Zeichenträger.

Sprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - DIN 1451-1:1998-10

    Schriften - Serifenlose Linear-Antiqua - Allgemeines

  • Produktabbildung - DIN 1451-3:1987-12

    Schriften; Serifenlose Linear-Antiqua; Druckschriften für Beschriftungen

  • Produktabbildung - DIN 16507-2:1999-05

    Drucktechnik - Schriftgrößen - Teil 2: Digitaler Satz und verwandte Techniken

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

  • Produktabbildung - DIN EN 10049:2014-03

    Messung des arithmetischen Mittenrauwertes Ra und der Spitzenzahl RPc an metallischen Flacherzeugnissen; Deutsche Fassung EN 10049:2013

Informationen