Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN 1946-6:2009-05

Titel (deutsch): Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme (Abnahme) und Instandhaltung

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
Übersetzung: Englisch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (englisch): Ventilation and air conditioning - Part 6: Ventilation for residential buildings - General requirements, requirements for measuring, performance and labeling, delivery/acceptance (certification) and maintenance

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum: 2009-05

Einführungsbeitrag:

Die Norm gilt für die freie und für die ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen und gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten). Die für die Planung, die Ausführung und Inbetriebnahme, den Betrieb und die Instandhaltung notwendigen Lüftungs-Komponenten beziehungsweise Geräte für Einrichtungen zur freien Lüftung und für ventilatorgestützte Lüftungssysteme werden unter Berücksichtigung bauphysikalischer, lüftungstechnischer, hygienischer sowie energetischer Gesichtspunkte beschrieben. Sowohl für die freien Lüftungssysteme als auch für die ventilatorgestützten Lüftungssysteme wird ein Kennzeichnungsschema eingeführt.
Die Luftbehandlungsarten aktives Kühlen sowie aktives Be- und Entfeuchten werden in dieser Norm nicht behandelt. Die Lüftung von fensterlosen Räumen, die der Bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen unterliegen, ist zusätzlich nach DIN 18017-3 geregelt.
Die Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-02-51 AA "Lüftung von Wohnungen" im NHRS erstellt.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 1946-6:1998-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalt den vorliegenden Europäischen Normen angepasst; b) für die Bestimmung der Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen und die Auswahl eines Lüftungssystems für die Lüftung von Nutzungseinheiten bzw. einzelnen Räumen eines Gebäudes die Festlegung eines Lüftungskonzeptes beschrieben; c) zusätzlich zu den bestehenden Lüftungsstufen, Intensivlüftung, Nennlüftung und Reduzierte Lüftung eine 4 Lüftungsstufe, die Lüftung zum Feuchteschutz definiert und beschrieben; d) den Lüftungsstufen zugeordnete Außenluftvolumenströme neu festgelegt; e) Abschnitte für Lüftungsanlagen und -geräte für eine höhere Raumluftqualität und für eine höhere Energieeffizienz aufgenommen sowie Beschreibung der einheitlichen Anwendung der in Europa in verschiedenen Normen enthaltenen schalltechnischen Anforderungen; f) Berechnung des Außenluftvolumenstromes durch In- und Exfiltration dem Stand der Technik angepasst; g) Abschnitte Betrieb von Lüftungsanlagen bei Vorhandensein von raumluftabhängigen Feuerstätten, Dokumentation und Kennzeichnung, Inbetriebnahme und Übergabe sowie Instandhaltung dem Stand der Technik angepasst bzw. neu aufgenommen; h) die Bezeichnung der Lüftungs-Betriebsstufen "Grundlüftung" in "Nennlüftung" und "Mindestlüftung" in "reduzierte Lüftung" geändert, um Verwechslungen mit Begriffen in anderen Normen bzw. in Verordnungen zu vermeiden.

Sprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - DIN 1946-6 Beiblatt 1

    Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme (Abnahme) und Instandhaltung - Beiblatt 1: Beispielberechnungen für ausgewählte Lüftungssysteme

  • Produktabbildung - DIN 1946-6 Beiblatt 5

    Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme (Abnahme) und Instandhaltung; Beiblatt 5: Kellerlüftung

  • Produktabbildung - DIN 4719

    Lüftung von Wohnungen - Anforderungen, Leistungsprüfungen und Kennzeichnung von Lüftungsgeräten

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: