Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN EN 60300-3-15:2010-05

Titel (Deutsch): Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-15: Anwendungsleitfaden - Technische Realisierung der Systemzuverlässigkeit (IEC 60300-3-15:2009); Deutsche Fassung EN 60300-3-15:2009

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Dependability management - Part 3-15: Application guide - Engineering of system dependability (IEC 60300-3-15:2009); German version EN 60300-3-15:2009

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2010-05

Einführungsbeitrag:

In diesem Teil von DIN EN 60300 wird zur technischen Realisierung der Systemzuverlässigkeit angeleitet und ein Prozess beschrieben, wie die Systemzuverlässigkeit während des Lebenszyklus realisiert werden kann. Die Gesamtzuverlässigkeit eines Systems ist das zusammengefasste Ergebnis komplexer Wechselwirkungen einzelner Systemelemente, der Einsatzumgebung, der Mensch-Maschine-Schnittstellen, der bereitgestellten Unterstützungsdienste und anderer Einflussfaktoren. Die in dieser Norm beschriebene technische Vorgehensweise stellt das aktuelle wissenschaftliche Fachwissen und die zugehörigen technischen Disziplinen dar, mit denen die geforderte Zuverlässigkeit in dem zu realisierenden System verwirklicht werden kann. Die hier betrachteten einzelnen technischen Prozesse werden durch eine Abfolge zugehöriger Prozesstätigkeiten ergänzt, damit die Zielsetzungen jeder einzelnen Stufe im Systemlebenszyklus erreicht werden können. Die Norm ist auf neue Systementwicklungen und auf die Erweiterung bestehender Systeme anwendbar, bei denen Hardware, Software und menschliche Elemente miteinander in Wechselwirkung stehen. Die Norm ist weiterhin auf Lieferanten von Subsystemen und Produkten anwendbar, die Angaben zum System und Kriterien für die Systemintegration benötigen. Es werden Methoden und Werkzeuge für die Bewertung der Systemzuverlässigkeit und für die Verifizierung der Ergebnisse zur Erfüllung der Zuverlässigkeitsziele angegeben. Zuständig ist das K 132 "Zuverlässigkeit" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Originalsprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - VDI 4003
    Technische Regel

    VDI 4003:2007-03

    Zuverlässigkeitsmanagement

  • Produktabbildung - DIN EN 60300-3-4

    Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-4: Anwendungsleitfaden - Anleitung zum Festlegen von Zuverlässigkeitsforderungen (IEC 60300-3-4:2007); Deutsche Fassung EN 60300-3-4:2008

  • Produktabbildung - DIN EN 60300-1

    Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 1: Leitfaden für Management und Anwendung (IEC 60300-1:2014); Deutsche Fassung EN 60300-1:2014

  • Produktabbildung - DIN EN 60300-3-12

    Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-12: Anwendungsleitfaden - Integrierte logistische Unterstützung (IEC 60300-3-12:2011); Deutsche Fassung EN 60300-3-12:2011

  • Produktabbildung - DIN EN 60300-3-10

    Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-10: Anwendungsleitfaden - Instandhaltbarkeit und Unterstützbarkeit (IEC 56/1573A/CD:2014)

  • Produktabbildung - DIN EN 60300-3-14

    Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-14: Anwendungsleitfaden - Instandhaltung und Instandhaltungsunterstützung (IEC 60300-3-14:2004); Deutsche Fassung EN 60300-3-14:2004