Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   

Perinorm FAQs

Im Zusammenhang mit dem neuen Release erreichen uns zahlreiche Anfragen. Da derzeit die Tests der neuen Perinorm oberste Priorität haben, ist es nicht immer möglich, diese Anfragen so zeitnah zu beantworten, wie Sie es gewohnt sind. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Oft handelt es sich um Fragen mit ähnlichem oder gleichem Inhalt. Wir haben diese nachfolgend als Frage und Antwort zusammengestellt. Die Liste ist thematisch gegliedert und wird laufend ergänzt.

Die Gliederung beginnt mit den Fragen zur Migration der Daten aus dem Altsystem, zu den Tests und zur Installation der neuen Perinorm. Danach orientiert sie sich an den Tabreitern, in denen die Funktionen der neuen Perinorm abgelegt sind.

  • Fragen zur Migration
  • Fragen zu den Tests
  • Fragen zur Installation
  • Fragen zum Tabreiter Info
  • Fragen zum Tabreiter Suche
  • Fragen zum Tabreiter Ergebnisliste
  • Fragen zum Tabreiter Vollanzeige
  • Fragen zum Tabreiter Benutzerdaten
  • Fragen zum Tabreiter Warenkorb
  • Fragen zum Tabreiter Einstellungen
  • Fragen zum Tabreiter Admin (nur in einer Mehrplatzversion vorhanden)
  • Weitere Fragen
  • Fragen zum Export und zu Volltextdokumenten werden im Bereich Ergebnisliste beantwortet.


Migration
Frage: Was passiert mit meinen Lesezeichen, Notizen und Profilen aus der "alten" Perinorm? Antwort: Alle Daten aus der Perinorm-Vorgängerversion können in die neue Perinorm übernommen werden. Ausführliche Informationen lagen der Perinorm-Ausgabe Dezember 2009 bei. Diese Informationen stehen auch in der neuen Anwendung im Tabreiter "Info" unter "Tipps und Tricks" zur Verfügung.

Frage: Werden bei der Migration neben den Profilen, Lesezeichen, Firmendaten auch die gespeicherten Suchabfragen und die entsprechend eingerichteten Exporteinstellungen übernommen? Antwort: JA, das soll so sein. Bitte unbedingt testen und hierzu die Anleitung für das Migrationstool beachten, die im Dezember der Perinorm beilag.

Frage: Wie geht die Migration vonstatten? Antwort: Grundsätzlich sind hiervon nur die Anwender der DVD-Version betroffen. Für die Onlinekunden erfolgt der Übertrag ihrer Daten automatisch von der alten Perinorm Online in die neue Onlineanwendung. Ab Dezember 2009 enthält jede Perinorm-DVD zusätzlich ein Softwareprogramm, um diese Daten aus der bisherigen Perinorm-Anwendung auszulesen. Hierbei werden die bestehenden Daten in der alten Perinorm-Anwendung nicht verändert. Vielmehr werden die Daten "kopiert" und in ein Format übertragen, das die neue Perinorm "versteht". Sobald diese (XML-) Datei erzeugt und die neue Perinorm installiert ist, können die Daten in die neue Perinorm übertragen werden.

Tests
Frage:
Wie werde ich Testkunde? Antwort: Senden Sie eine Mail an hotline@beuth.de und geben Sie bitte an, welche dieser Versionen Sie testen möchten: Einzelplatz; Netzwerk; Intranet; Internet; Linux; Webservices. Bitte geben Sie – falls zur Hand – auch Ihre Kundennummer mit an.

Frage: Wann beginnen die Tests? Antwort: Die Tests der neuen Benutzeroberfläche, die für alle Versionen weitgehend gleich sein wird, laufen für Kunden seit Ende September. Die Tests der Installationsroutinen, die für die Offlineversionen benötigt werden (DVD-Einzelplatz, Netzwerk- und Intranetversion) beginnen Mitte Januar zunächst mit der Einzelplatz- und Netzwerkversion. Der genaue Starttermin für die Tests der Intranetversion steht noch nicht fest. Der Ablauf der Migration von Benutzerdaten in der "alten" Perinorm kann seit Dezember von jedem Perinorm-Kunden getestet werden.

Installation
Frage:
Worin unterscheiden sich Netzwerk- und Intranetversion? Antwort: Der wesentliche Unterschied besteht in der Art der Installation. Die Netzwerkversion wird wie bisher als Client/Serverinstallation installiert. D. h. nachdem der Server installiert ist, muss auf jedem Client eine gesonderte Installation vorgenommen werden. Dies geschieht üblicherweise über Verteilerprogramme. Eine solche gesonderte Client-Installation ist in einer Intranet-Version nicht notwendig. Darüber hinaus bietet die Intranet-Version Zusatzfunktionen wie beispielsweise ein Tool zum Abruf von Statistikinformationen über die Nutzung der Perinorm im Unternehmen.

Frage: Welche Systemvoraussetzungen gelten für die neuen Perinorm? Antwort: Die Systemvoraussetzungen finden Sie hier. Es gibt zwischenzeitlich die nachstehenden Ergänzungen: In der Beschreibung wird die Internetversion nicht explizit erwähnt, weil der Server bei uns als dem Anbieter steht. Für die Workstations gelten in der Internetumgebung dieselben Voraussetzungen wie für die in einer Intranetversion. Darüber hinaus sollte die Perinorm Anwendung in jeder Version als vertrauenswürdige Seite in den Internet-Explorer eingetragen werden ("Extras", "Internetoptionen", "Sicherheit", "Vertrauenswürdige Sites", "Sites"). Bei der Offline-Version muss in den Fällen, in denen die Firma einen ProxyServer verwendet, in den LAN-Einstellungen die Option "Proxy Server für lokale Adressen umgehen" aktiviert sein, damit Perinorm den PC als so genannten Local Host (unter der Adresse 127.0.0.1) ansprechen kann. Entgegen der ursprünglichen Planung wurde beschlossen neben der (neuen) Intranet Version wie bisher auch eine Netzwerkversion anzubieten. Grundsätzlich gelten auch für die Clients in einer Netzwerk-Offline-Version dieselben Voraussetzungen wie für die Workstations in einer Intranet- oder Internetumgebung. Weitere Bedingungen siehe nächste Frage/Antwort.

Frage: Wie und welche Dateien müssen bei der Netzwerkversion auf dem Client installiert werden? Antwort: Die Netzwerkversion wird (wie bisher) als Client-/Server-Lösung installiert. Für die Installation des Clients werden (wie bisher) Adminrechte benötigt. Auf dem Client sollten mindestens 40 MB freier Speicher auf der Festplatte vorhanden sein. Auf dem Server werden für die Installation ca. 3,6 GB benötigt. Für das Abspeichern der Benutzerdaten sollte weiterer Speicherplatz verfügbar sein.

Info derzeit keine Fragen

Suche
Frage:
Ist es möglich, Perinorm so zu programmieren, dass zu speichernde Suchfragen in bestimmte benamte Verzeichnisse abgelegt werden können? Antwort: Es handelt sich um eine webbrowserbasierte Version, in der die Benutzerdaten nicht auf Basis der Windows-Verzeichnisstruktur abgelegt werden. Sämtliche vom Anwender gespeicherten Daten (Lesezeichen, Notizen, Profile, Firmendaten, Suchfragen, Suchmasken usw.) werden in einer großen Datei gespeichert und innerhalb dieser Datei dem jeweiligen Nutzer zugeordnet.

Ergebnisliste
Frage:
Das zukünftige Export-Format soll sein: xls oder csv oder xml. Im Moment erzeugen wir immer eine txt-Datei im ASCII Format, Trennzeichen Semikolon, Zeichensatz ANSI. Werden wir da Probleme bekommen? Antwort: Bitte testen Sie. Grundsätzlich sollen bis auf wenige Ausnahmen alle bisher angebotenen Ausgabeformate auch weiterhin erzeugt werden können.

Frage: Können Meta-Daten auch (ggfs. in beschränktem Umfang) von den USERN exportiert werden (z. B. csv)? Antwort: Wie bisher haben alle User grundsätzlich das Recht zu exportieren, wenn die Firma eine Export-Lizenz erworben hat. Über das Rollenmanagement kann man gezielt einzelne User für diese Funktion frei schalten oder die Freischaltung rückgängig machen.

Frage: Wie werden Volltextdokumente eingebunden? Antwort: In der neuen Perinorm können Volltexte auch weiterhin über Verwendung der control.001, die aus dem Volltexttool bekannt ist, eingelesen werden. Hierzu ist dann aber das Volltexttool nicht mehr notwendig. Alternativ können Volltexte über die Angabe des Pfades auf der Festplatte oder über eine URL eingebunden werden. D. h. falls keine control.001 vorhanden ist, z. B. weil das Dokument nicht über den Beuth Verlag bezogen wurde, können jetzt auch solche Dokumente mit Perinorm verknüpft werden.

Vollanzeige derzeit keine Fragen

Benutzerdaten
Frage:
Nach Werknormen kann nur über die Dokumentnummer oder das Ausgabedatum gesucht werden. Eine Suche im Titel sollte auch möglich sein. Antwort: Die Suchmöglichkeit nach „Dokumentnummer“ und „Ausgabedatum“ steht als „kleine“ Suchoption im Karteireiter „Benutzerdaten“ „Firmendaten“ zusätzlich zur Verfügung. Grundsätzlich haben Sie in der Suchmaske die Möglichkeit, in allen Datenfeldern der Firmendaten zu suchen.

Warenkorb
Frage:
Die Funktion "Warenkorb" ist bei uns für die User deaktiviert, da Bestellungen ausschließlich vom Normenbüro des Konzerns vorgenommen werden sollen. Wird es auch bei der neuen Perinorm möglich sein, die Warenkorbfunktion auszuschalten? Antwort: Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, selbst festzulegen, welcher User Zugang zum Webshop erhält und welcher nicht.

Frage: Ist es möglich, einem User die Ablage von Dokumenten im "Warenkorb" zu erlauben, ohne dass er selbst die Bestellung auslösen kann? Falls ja, ist es möglich, – den Inhalt des Warenkorbs auszudrucken, um ihn an den Einkauf weiterzuleiten oder – den Inhalt des Warenkorbs an eine interne Adresse elektronisch zu versenden? Antwort: Diese Funktion steht im ersten Release der neuen Perinorm nicht zur Verfügung. Dies ist eine neue Anforderung für ein späteres Release. Folgende alternative Vorgehensweise ist denkbar: Es wird ein Profil eingerichtet, das man „Warenkorb“ oder „Warenkorb der Abteilung XYZ“ oder „Warenkorb von Frau Müller“ nennt. In diesem Profil werden die Datensätze der Dokumente gesammelt, die bestellt werden sollen. Dieses Profil kann in der Profilverwaltung mit der Funktion „Gemeinsam nutzen“ für beliebig viele Perinorm-User freigegeben werden, so dass man – auch mit mehreren Kollegen zusammen Bestellungen sammeln kann und – der zentralen Normenstelle ebenfalls Nutzungsrechte einräumen kann, damit diese die Datensätze in den Warenkorb übernehmen und dann die Bestellung durchführen kann.

Einstellungen
Frage:
Wird es auch weiterhin eine Standardsuchmaske und einen Expertenmodus geben? Antwort: Zukünftig gibt es eine Suchmaske, die beliebig konfiguriert werden kann. Es ist frei wählbar, ob die Suchmaske aus einem und beliebig vielen Suchfeldern besteht. Alle Zusatzoptionen wie z. B. die Boolschen Operatoren können auf Wunsch deaktiviert werden. Es sind beliebig viele Suchmasken speicherbar, aus denen der Anwender per Dropdown wählen oder die voreingestellte Suchmaske nutzen kann.

Admin
Frage:
Wird es möglich sein, einzelne User und USER-Gruppen zu verwalten? Antwort: Das Konzept zur Rechtevorgabe sieht die Unterteilung in User und User-Gruppen vor. Die folgenden Rollen können zugewiesen werden:

  • Firmen-Administrator
  • Benutzerdaten-Administrator
  • Firmendaten-Administrator
  • Volltext-Administrator
  • Bestell-Berechtigung Webshops
  • Exportberechtigung
  • Demo-Anwender
  • Read-only Anwender


Weitere Fragen
Frage:
Wie unterscheiden sich die Preise für der Versionen (Netzwerkversion vs. Intranetversion)? Antwort: Für Perinorm Netzwerk offline und Perinorm Online gelten die Preise aus 2009 unverändert weiter. Für die Intranetversion werden in einem ähnlichen Berechnungsverfahren wie bei der Export-Lizenz zusätzlich 300,00 x Faktor X berechnet. Der Faktor ergibt sich aus der jeweiligen Perinorm-Lizenz (Preis ./. Grundpreis).

Frage: Können weitere Datenbanken eingebunden werden? Antwort: Für die Perinorm wird eine Webservices Version angeboten werden, mit deren Hilfe Daten in der Perinorm gesucht, aus ihr ausgelesen und mit Rechercheergebnissen aus anderen Datenbanken zusammengefügt werden können. Die Darstellung der Rechercheergebnisse erfolgt dann nicht in der Perinorm, sondern auf einer vom Kunden zu bestimmenden Plattform. Eine Beschreibung der Schnittstelle, an die angedockt werden kann, ist zur Zeit in Arbeit. Der Programmieraufwand liegt in diesem Fall ausschließlich beim Kunden. Umgekehrt ist es im Prinzip in Zusammenarbeit mit der Perinorm-Entwicklerfirma möglich Suchergebnisse aus anderen Datenbanken in die Perinorm einzulesen, diese mit Perinorm-Resultaten zu kombinieren und dann in der Perinorm darzustellen. Voraussetzung ist, dass diese Datenbanken ihrerseits ebenfalls webservicefähig sind. In diesem Fall entsteht Programmieraufwand beim Anbieter der Perinorm-Software, um eine individuelle Anpassung an die jeweiligen Kundenanforderungen vorzunehmen und die Suchlogiken der zu integrierenden Datenbanken zu berücksichtigen. Hier bedarf es einer genauen Projektbeschreibung und einer Aufwandsabschätzung.