Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Bauwerk

barrierefrei

bauen für die zukunft

  E-Book Buch Kombi *
Sprache: Deutsch
*

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

von , , , ,  H. Wulf

Herausgeber: Dipl.-Ing. Ulrike Rau

Ausgabedatum:
3.,vollständig überarbeitete Auflage, 366 Seiten, A4, Gebunden

Barrierefrei bauen, Universal Design oder Design for all sind Begriffe, die sich weltweit durchgesetzt haben. Sie stehen für eine inklusive Nutzung der gebauten Umwelt, anstelle von separierenden Lösungen für Menschen mit Behinderungen bzw. Fähigkeitseinschränkungen.

Im Hinblick auf die demographischen Veränderungen - mit einer Zunahme von älteren und hochbetagten Nutzern - ist die Barrierefreiheit schon lange kein Minderheitenthema mehr, sondern eine existenzielle Aufgabe unserer Gesellschaft. Barrierefreie Gebäudekonzeptionen fördern die selbstbestimmte und aktive Lebensführung und beziehen nahezu alle Arten von Fähigkeitseinschränkungen ein. Das Spektrum der Anforderungen umfasst nicht nur die Rollstuhlzugänglichkeit, auch Einschränkungen der Wahrnehmung (Sehen und Hören) und der Kognition (Denken, Schlussfolgern, Urteilen, Erkennen, Erinnern) zählen dazu.

Das Ziel des Titels in 3. Auflage ist die Vermittlung von Fachwissen, das zum Abbau von Vorurteilen und emotionaler Distanz führen soll, damit das Thema selbstverständlicher Bestandteil beim Bauen wird. Die im Buch aufgezeigten Planungsgrundlagen und Praxisbeispiele umgesetzter Maßnahmen veranschaulichen, wie Barrieren im Voraus vermieden oder bei Bestandsbauten reduziert bzw. zurückgebaut werden können. Die angeführten Modelle stellen keine allgemeingültigen Lösungen dar, sie wollen vor allem zu einem mutigen Herangehen auffordern, neue innovative Konzepte zu verwirklichen. Die Rubrik "Mehrwert" zeigt die Möglichkeit auf, Barrierefreiheit als Marktsegment zu begreifen, durch die Komfort, Nutzbarkeit und Wert einer Immobilie deutlich erhöht werden kann.

Werden barrierefreie Konzeptionen als Herausforderung von allen am Bau Beteiligten (Bauherren, Planer und Behörden) begriffen und bereits in den ersten Planungsphasen entwickelt, ist architektonische Qualität auch in diesem Aufgabenbereich ohne erhebliche Zusatzkosten zu erreichen. Die Umsetzung einer barrierefreien Gestaltung kann nicht nach einem starren Schema erfolgen. DIN-Normen und baurechtliche Empfehlungen setzen allgemeine Vorgaben, die je nach Nutzerkreis und Bauaufgabe zu individuellen und zukunftsfähigen Lösungen führen.

Aus dem Inhalt
Denkansätze

  • Wen geht es an?
  • Behindert – Barrierefrei – „universal design“
  • Fähigkeiten und Einschränkungen
  • Stolpersteine und Zielkonflikte
  • Es ist normal, verschieden zu sein
  • Kosten/Nachhaltigkeit

Behinderungsursachen

  • Einschränkungen und Ursachen
  • Sensorik Sehen
  • Sensorik Hören
  • Kognition
  • Motorik
  • Gleichgewicht

Mensch und Mobilität

  • Mobilität für Alle
  • Zwei-Sinne-Prinzip
  • Orientierung – Visuell – nicht visuell
  • Visuelle Gestaltung
  • Beleuchtungsstärke/Lichtfarbe
  • Haptische Gestaltung
  • Auditive Gestaltung
  • Anthropometrie

Grundlagen

  • Stufenlose Erreichbarkeit
  • Eingang
  • Material, Bedienelemente – Niveaugleiche Übergänge
  • Flur und Brandschutz
  • Treppen
  • Rampen
  • Aufzüge
  • Fenster
  • Freisitz
  • WC-Anlagen, Bäder, Sanitärobjekte
  • Küchen
  • Parkplätze – Garagen

Öffentliche Bereiche

  • Öffentlich zugänglich
  • Mobiliar – Einrichtungen
  • Versammlungsstätten
  • Hotel – Beherbergung
  • Gastronomie
  • Verkauf
  • Bildung | Kindergarten und Schule
  • Sport- und Freizeitanlagen

Wohnen mit Zukunft

  • Wohnen heißt Wählen – Erschließungskonzeptionen
  • Wohnung
  • Ausstattung
  • Wohnen Service Pflege
  • Pflegewohnen
  • Die Wohnküche Pflegebad – „Haus im Haus“ Prinzip
  • Gebaute Beispiele
  • Außenräume

Gesetze, Förderungen

  • Gesetze und Barrierefreiheit
  • Bundesgesetze – Bundesverordnungen
  • Bundesförderungen
  • Landesgesetze – Landesverordnungen

„Der Titel vermittelt anschaulich und gekonnt das nötige Fachwissen, damit das Thema „barrierefrei“ selbstverständlicher Bestandteil des Bauens wird.“

arcguide, Ausgabe 38, Mai 2013

„[...] Das für den Planer notwendige Wissen wird anhand architektonisch anspruchsvoller Projekte veranschaulicht. Dabei werden auch technische und konstruktive Details dargestellt. [...] Neben einem reichen Informationsgehalt bietet das Buch eine gelungene Gliederung und Gestaltung und lässt sich hierdurch sowohl als Nachschlagewerk nutzen als auch in einem Zug durchlesen. [...]“

Rezension zur 1. Auflage

Roland Hatz, db Deutsche Bauzeitung, Heft 1/2 – 2009

ISBN 978-3-410-22992-6 | Bestell-Nr. 22992
E-Book 978-3-410-22993-3 | Bestell-Nr. 22993

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: