Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Pressemitteilung 11. Dezember 2017

Holzbauforum 2018: Digitalisierung im Holzbau – Building Information Modeling (BIM)

Auf dem Holzbauforum treffen sich 2018 die Experten der Holzbranche, um über Trends zum Thema Building Information Modeling zu diskutieren. Zahlreiche topaktuelle Vorträge informieren über die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung im Holzbau. Ausgerichtet von Beuth Verlag und Bruderverlag findet es am 22. und 23. März 2018 wieder in Berlin statt.

»Building Information Modeling«, kurz BIM, ist in aller Munde und steht für tiefgreifende Veränderungen im Bauwesen. Als digitale Schnittstelle aller am Bau beteiligten Disziplinen ermöglicht BIM den kontinuierlichen Austausch von Informationen – und damit eine höhere Kosten- und Terminsicherheit, von der Planungs- bis hin zur Betriebs- und Instandhaltungsphase. Doch die Methode erfordert auch Anpassungen an veränderte Arbeitsabläufe.

Was das speziell für den Holzbau bedeutet und welche Entwicklungen in den nächsten Jahren zu erwarten sind, behandelt das Holzbauforum im Frühjahr 2018 in Berlin. Nach Meinung vieler Branchenkenner verfügt gerade der Holzbau über ideale Voraussetzungen, die anstehenden Veränderungen gewinnbringend zu meistern. „Wir nutzen die Kollisionskontrolle, wie sie mit BIM jetzt allgemein vorgeschrieben wird, schon seit 20 Jahren“, so Gerd Prause, einer der Referenten und Geschäftsführer eines der größten deutschen Planungsbüros für den Holzbau.

Die spannenden und informativen Beiträge behandeln unter anderem:

  • die Rolle von BIM im Holzbau
  • die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • technisch-organisatorische Voraussetzungen im Unternehmen/Büro
  • notwendige Veränderungen und deren Umsetzung im laufenden Betrieb
  • interessante Projekte aus der BIM-Praxis

Neben den thematischen Vorträgen präsentieren sich Unternehmen und Verbände. Das Holzbauforum ist damit der Ort, um sich über Trends zu informieren und Erfahrungen im Kreis fachkundiger Kollegen und Branchenexperten auszutauschen. Die Abendveranstaltung mit einem Vortrag über den Architekten und Designer Peter Behrens bietet in anregend-entspanntem Rahmen die Gelegenheit zum Networking.

Die zweitägige Veranstaltung wendet sich an Architekten, Ingenieure, Handwerker sowie alle am digitalen Planen und Bauen mit Holz Interessierten. Frühbucher erhalten einen Rabatt. Weitere Informationen zum Holzbauforum 2018 und die Möglichkeit zur Online-Buchung der Tagung finden Sie unter www.holzbauforum-online.de.

Kontakt
Stefanie Mützelburg  l  Projektmanagerin DIN-Akademie 
Telefon: 030/2601-2518  l  E-Mail: dinakademie@beuth.de

Über den Beuth Verlag:
Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen und entwickelt multimediale Fachliteratur für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk. Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Normen-Management-Systeme, Onlineportale, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Der Beuth Verlag ist heute einer der führenden Wissensdienstleister für technischen Fachcontent in Europa.