Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Pressemitteilung 01. August 2017

Schnorcheln nach Norm oder warum der AuslandsNormen-Service von Beuth weltweit unverzichtbar ist

Strahlend weißer Sandstrand und Sonnenschein allein machen den viel gereisten Weltenbummler von heute nicht mehr glücklich. Eine Runde Jetski, eine Bananenboot-Tour oder zumindest ein Schnorchelausflug sollte schon mit drin sein. Damit beim Schnorcheln aber weder Teilnehmer noch Veranstalter baden gehen, gibt es genau festgelegte Standards. In diesem Fall die internationale Norm ISO 13289.

Dieser Standard formuliert, was bei der Durchführung von Schnorchelausflügen alles zu beachten ist. Wer also derlei Freizeitaktivitäten anbietet und im Fall der Fälle auf der sicheren Seite sein will, der sollte sich zwingend an den vorab genannten ISO-Standard halten. Positiver Nebeneffekt: Wird der gesetzte Standard eingehalten und umgesetzt, merkt das auch der Hobbyschnorchler. Das Vertrauen der Kunden wächst und damit auch der Umsatz. Gut zu wissen also, dass es international gültige Standards gibt, denn diese können sich ganz schnell positiv aufs Geschäft auswirken.

Der AuslandsNormen-Service von Beuth ist die zentrale Anlaufstelle, um sich über internationale Normungsdokumente oder über die geltenden Standards in einzelnen Ländern zu informieren. Er steht in engem Kontakt zu über 200 Normungsinstituten und Regelsetzern sowie zu zahlreichen technischen Verlagen weltweit. Dazu gehören US-amerikanische Organisationen ebenso wie französische, britische, japanische, brasilianische, portugiesische, russische und noch viele, viele mehr. Denn geregelt wird praktisch alles. Überall.

Wer also beruflich über die Grenzen Deutschlands hinaus tätig ist, findet beim AuslandsNormen-Service von Beuth echte Experten, die über die im jeweiligen Land geltenden Normen und Standards bestens Bescheid wissen und umfassend Auskunft geben können. Insbesondere größere länderübergreifende Projekte sollten Unternehmen keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen und sich vorab umfassend informieren. Das Expertenteam von Beuth ist natürlich auch bei der Beschaffung und dem Erwerb der benötigen Standards behilflich, denn viele ausländische Standards sind in Deutschland nur schwer erhältlich. Hinzu kommen unterschiedliche Zahlungsmodalitäten, Zollbestimmungen, Lizenzfragen und vieles mehr. Anders gesagt: Der AuslandsNormen-Service von Beuth ist gut für die Nerven und noch besser fürs Auslandsgeschäft.

Gesprochen wird beim AuslandsNormen-Service von Beuth übrigens immer auf Augenhöhe und vorwiegend in Deutsch – mit leichtem Berliner Akzent.

Wer mehr über das umfangreiche Leistungsangebot des Beuth AuslandsNormen-Services erfahren möchte, findet unter www.beuth.de/go/international weiterführende Informationen sowie die Kontaktdaten zum Beuth-Expertenteam.


Pressekontakt
Daniela Engelmann l Marketing Managerin l Beuth Verlag GmbH
Telefon +49 30 2601-2079 l E-Mail daniela.engelmann@beuth.de

Über den Beuth Verlag:

Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen und entwickelt multimediale Fachliteratur für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk. Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Normen-Management-Systeme, Onlineportale, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Der Beuth Verlag ist heute einer der führenden Wissensdienstleister für technischen Fachcontent in Europa.