Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Blended Learning E-314

Eignungsdiagnostiker*in

  • 181 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

1773,10 EUR inkl. MwSt.

1490,00 EUR exkl. MwSt.

Buchungsoptionen

online

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Eignungsdiagnostische Verfahren

helfen, die Zahl der Bewerber einzugrenzen und ihre verborgenen Potenziale zu entdecken. Sie geben Antworten auf die Frage: Wer passt am besten zu den Aufgaben, die im Unternehmen auf ihn warten? Mit ihrer Hilfe lassen sich Personalmanagement und Recruiting effizienter und treffsicherer gestalten. Wissenschaftliche Studien belegen ihre Wirkung, und der wirtschaftliche Nutzen liegt auf der Hand: Wer Eignungsdiagnostik einsetzt, findet leistungsfähigere Mitarbeiter. Die Weiterbildung befähigt Sie, eigenverantwortlich eignungsdiagnostische Verfahren nach DIN 33430 zu entwickeln und umzusetzen.

Warum DIN 33430?

  • Eignungsdiagnostik ist kein geschützter Begriff. Um Qualitätsmerkmale festzuhalten, gibt es DIN 33430 „Anforderungen an berufsbezogene Eignungsdiagnostik“. Entwickelt wurde sie von einem Arbeitsausschuss bei DIN, der mit Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis besetzt ist und Verfahren zur Eignungsdiagnostik regelmäßig überprüft und verbessert.
  • DIN 33430 ist das anerkannte Regelwerk, das die Kriterien für zuverlässige Eignungsdiagnostik zusammenfasst. Die Norm berücksichtigt auch gesetzliche Vorgaben wie das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) und die geltenden Datenschutzbestimmungen. Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 sichert also nicht nur die Qualität der Verfahren, sondern auch ihre Rechtskonformität.
  • Außerdem sorgt die Norm für Transparenz und Vergleichbarkeit: Wer als Beobachter/in für Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 ausgebildet wurde, kann die dort gelernten Verfahren in jedem Unternehmen einsetzen.

Termine 2021 und 2022

Unsere Web Based Trainings stehen Ihnen sofort nach Beginn des gewählten Zeitraums zur Verfügung. Die Termine der Webinare, Workshops und (optional) Zertifizierungen wählen Sie in den folgenden Formularen aus:

Termine für 2021 und Termine für 2022

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an die dort angegebene Adresse (per E-Mail oder Post).

Veranstaltungsziel

Die Weiterbildung zum/zur Eignungsdiagnostiker*in befähigt Sie, eigenverantwortlich eignungsdiagnostische Verfahren nach DIN 33430 zu entwickeln und umsetzen. Sie lernen auf der Grundlage wissenschaftlich fundierter und praktisch erprobter Methoden, wie Sie

  • den Gesamtprozess einer eignungsdiagnostischen Personalauswahl planen
  • den Ablauf aus Bewerbersicht betrachten können
  • Transparenz und Qualität sicherstellen
  • Bewerber vom eigenen Unternehmen überzeugen
  • das für Sie passende Testverfahren erkennen
  • Testverfahren optimal einsetzen

Zielgruppe

    • Mitarbeiter in den Bereichen Human Ressources / Personalmanagement / Personalentwicklung, die unsere Weiterbildung zum/zur Beobachter/in für Eignungdiagnostik abgeschlossen haben oder über berufliche Erfahrung mit Eignungsdiagnostik verfügen
    • Betriebs- und Personalräte
    • Linienvorgesetzte
    • Einkäufer von HR-Dienstleistungen

Programm

Ablauf der Weiterbildung

(voraussichtlicher Lernaufand bis zur Prüfung: 30 Stunden – je nach Vorkenntnissen | Lesezeit für das im Kurs bereitgestellte Lernmaterial DIN 33430 und Beuth Kommentar: ca. 10 Stunden) Die Teilnahme an der Weiterbildung setzt gute Grundkenntnisse zu den Themen Interviewführung und Beobachtung (die Inhalte des Trainings zur Qualifizierung zum*zur Interviewer*in / Beobachter*in) voraus.

Der Start: Kick-off-Workshop “Einführung in die DIN 33430“ | Dauer 1 Tag

Im Kick-off-Workshop wird erstes Wissen über die DIN 33430 und deren Bedeutung für die Personalarbeit in der Praxis in einem Präsenz-Modul (aktuell online) vermittelt. Themen des Workshops sind u.a.: • Nutzen der DIN 33430 in der Praxis • Eignungsdiagnostik als Kernfunktion von Personalmanagement • Die Bedeutung von Eignungsentscheidungen • Zentrale Begriffe, Mythen und Verfahrensbeispiel

Selbstständiges Lernen: Web-Based-Training Testverfahren / Gesamtprozess

Das WBT vermittelt Ihnen die theoretischen Inhalte, die nach DIN 33430 für die Qualifizierung zum*zur verantwortlichen Eignungsdiagnostiker*in erforderlich sind. Diese Inhalte werden selbstständig und in eigenem Tempo bearbeitet. Sie erhalten fundierte Kenntnisse über: • Eignungsbeurteilungen und Eignungsmerkmale • die Planung, Durchführung, Auswertung und Interpretation von Tests • statistisch-methodische Grundlagen • die Evaluation von Prozessen • zu beachtende und einzuhaltende qualitätssichernde Maßnahmen und rechtliche Rahmenbedingungen Das WBT schließt mit einem Online-Test zur Selbsteinschätzung ab.

Webinar zur Vertiefung (1,5 Std.)

Die theoretischen Inhalte des WBT werden in einem Impulsreferat wiederholt. Ziel des Webinars ist die Klärung offener Fragen aus dem WBT. Die Bearbeitung der WBT ist daher Voraussetzung für die Teilnahme am Webinar. Webinare werden jährlich fest terminiert, eine Anmeldung ist erforderlich.

Intensiv-Workshop „Testverfahren / Gesamtprozess“ (1 Tag)

Im Intensiv-Workshop werden die im Selbststudium erlernten theoretischen Kenntnisse in die Praxis umgesetzt. Fundierte Nutzwertmodelle als wertvolle Argumentationshilfen für die unternehmensinterne Vermarktung von guter Diagnostik werden erläutert und Sie erhalten einfach anwendbare Vorlagen. Sie klären Fragen zur Anwendung mit unserem Fachexperten und lernen in situativen Übungen Gesamtprozesse aufzubauen, zu strukturieren und auszuwerten, sowie qualitativ hochwertige Tests und Fragebögen von weniger guten zu unterscheiden.

Zertifizierung und Prüfung

Mit unserer Weiterbildung bereiten wir Sie optimal auf die (optionale) Prüfung durch DIN CERTCO vor. Diese Prüfstelle des TÜV Rheinland ist unabhängig von der DIN-Akademie. Dadurch ist eine neutrale Zertifizierung nach DIN 33430 gewährleistet.

Die Online-Prüfung umfasst einen schriftlichen Teil (45 Minuten Multiple-Choice-Fragen) und eine kurze mündliche Prüfung. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „DIN CERTCO-Geprüfter Beobachter für Eignungsdiagnostik“.

RABATTHINWEIS: In Kombination mit der Teilnahme an der Weiterbildung zum Eignungsdiagnostiker reduziert sich die Gebühr für die Durchführung und Bewertung der Prüfung sowie das Ausstellen des Zertifikates auf 923,00 Euro statt 1.026,00 Euro zzgl. Mwst. (2021) bzw. 940,00 Euro statt 1.045,00 Euro (2022). Die Personenzertifizierung von HR-Mitarbeitern wird in der Dienstleistungszertifizierung voll anerkannt und verkürzt damit den Weg des Unternehmens zur zertifizierten Dienstleistung „DIN-Geprüft“ nach DIN 33430.

Wenn Sie die Prüfung ablegen und das Zertifikat erhalten möchten, wählen Sie bitte einen der Termine im PDF-Formular aus. Informationen zu Prüfungs- und Zahlungsmodalitäten erhalten Sie dann per E-Mail direkt von der unabhängigen Prüfstelle DIN CERTCO.

Leistungen

  • 6 Monate Zugriff auf das Online-Modul (Web Based Training Modul 3)
  • Teilnahme an einem Webinar (1 × 90 min.)
  • Teilnahme an 2 Workshops (derzeit online)
  • DIN 33430 als Lehrmaterial in den Online-Modulen
  • Beuth Kommentar: Eignungsdiagnostik "Qualifizierte Personalentscheidungen nach DIN 33430" als Lehrmaterial in den Online-Modulen

Referenten
  • Dipl.-Psych. Harald Ackerschott

    Der Experte für Eignungsdiagnostik leitet seit 1988 die Harald Ackerschott GmbH, die psychologische Dienstleistungen für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber erbringt. Er ist Autor des „ackerschott basic cognition Indicators“ (abcÎ), eines psychometrischen Verfahrens, das international zur Unterstützung von Eignungsentscheidungen in Personalauswahl und -entwicklung eingesetzt wird. Seine Forschungs- und Beratungsaufträge umspannen Themen von der Früherkennung von Risiken in HRO (High Reliability Organisations) bis zur Personalauswahl und -entwicklung in Hochleistungsteams. Harald Ackerschott war Gründungsmitglied des Arbeitsausschusses Berufsbezogene Eignungsdiagnostik bei DIN in dem er seitdem aktiv mitarbeitet. Seit 2015 leitet er als Obmann den Arbeitsausschusses Personalmanagement bei DIN und ist seit 2018 im Technischen Komitee 260 der International Standard Organization (ISO) als Convenor verantwortlich für die Arbeitsgruppe „Recruitment“.

Hinweise

Haben Sie Fragen zu diesem Weiterbildungsangebot? Ich berate Sie gern telefonisch oder per E-Mail.

Martina Sommer | martina.sommer@beuth.de | 030 26012216

Informationen zur Zertifizierung nach DIN 33430

Die Weiterbildung bereitet Sie optimal auf die (optionale) Prüfung durch DIN CERTCO vor. Diese Prüfstelle des TÜV Rheinland ist unabhängig von der DIN-Akademie. Dadurch ist eine neutrale Zertifizierung nach DIN 33430 gewährleistet.

Die Personenzertifizierung von HR-Mitarbeitern wird in der Dienstleistungszertifizierung voll anerkannt und verkürzt damit den Weg des Unternehmens zur zertifizierten Dienstleistung „DIN-Geprüft“ nach DIN 33430.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...