Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
DIN-TAGUNG

DIN/SHK-Kooperationsveranstaltung: Wassersymposium 2018

Zum Thema:

In den letzten Jahren haben sich die rechtlichen Anforderungen im Bereich der Trinkwasserhygiene weiterentwickelt: Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) wurden novelliert, neue Empfehlungen des Umweltbundesamtes wurden veröffentlicht und die Gefährdungsanalyse nach VDI 6023 aktualisiert. Für Betreiber von Trinkwasseranlagen haben sich die Pflichten bei der Wartung und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen damit deutlich erhöht. Im ersten Teil des Wassersymposiums werden die neuen Anforderungen erläutert und Technologien zu deren Umsetzung vorgestellt.

Auch im Bereich der Gebäude- und Grundstücksentwässerung hat sich viel getan. Hier ist insbesondere die Neuausgabe der DIN 1986-100:2016-12 zu nennen, die in Verbindung mit der DIN EN 12056-4 die Grundlage für die fachgerechte Planung, Bemessung und Ausführung von Entwässerungsanlagen bildet. Die umfangreichen Änderungen in der DIN 1986-100 gegenüber der Ausgabe von 2008 werden auf dem Wassersymposium dargestellt.

Durch die Kenntnis und Anwendung der Normen und Verordnungen in den Bereichen Trinkwasser und Entwässerung steigern Planer und Handwerksbetriebe ihre Fachkompetenz und qualifizieren sich für künftige Bauprojekte.

Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

Das Wassersymposium findet in dieser Form bereits zum 10. Mal, jedoch zum ersten Mal in Kooperation mit der DIN-Akademie statt. Daher profitieren Teilnehmer erstmals von 50% Sonderrabatt auf vor Ort behandelte DIN-Normen und erhalten außerdem ein Exemplar des Buches "Schutz des Trinkwassers – Kommentar zu DIN EN 1717 und DIN 1988-100" kostenlos mit den Tagungsunterlagen.

Neben den praxisnahen Experten-Vorträgen bleibt genügend Zeit zum Fachsimpeln mit Kollegen und dem Besuch der umfangreichen Fachausstellung.

Sind Sie SHK-Handwerker, Ingenieur, Planer, Architekt oder Vertreter einer Kommune oder Behörde, eines Gesundheitsamtes oder Zweckverbandes? Dann besuchen Sie das Wassersymposium 2018 in Berlin!

Veranstaltunginhalt:

09:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

09:15 Uhr Anforderungen an eine Gefährdungsanalyse nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2

10:15 Uhr Hydraulischer Abgleich von Trinkwasser-Installationen

11:15 Uhr Kaffee und Tee / Networking

11:45 Uhr Hygiene reloaded – Adsorbertechnologie in der Trinkwasser-Installation

12:45 Uhr Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:45 Uhr Neuerungen der Gebäude- und Grundstücksentwässerung nach DIN 1986-100

15:00 Uhr Kaffee & Tee / Networking

15:15 Uhr Anforderungen an den baulichen Schallschutz von Sanitäranlagen

16:15 Uhr Rückstau-Sicherung bei häuslichem und gewerblichem Abwasser: Sicher und dennoch wirtschaftlich?

17:15 Uhr Zusammenfassung und Schlusswort

Referenten:

Arnd Bürschgens

Application Engineering & Training Manager

Honeywell Haustechnik GmbH

Christian Zehetgruber

Abteilungsleiter Seminare und Fortbildungen

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Franz-Josef Heinrichs

Ehem. Stellv. Geschäftsführer Technik

Zentalverband SHK St. Augustin

Johannes Demischew

Produktmanager Rohrleitungssysteme

Geberit Vertriebs GmbH

Roland Priller

Leiter Innovationsmanagement/Normung

Kessel AG


Leistungen

Preise inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke.

Momentan sind keine Termine geplant.

Hinweise

Die Teilnahmegebühr für Mitglieder des SHK Brandenburg, der Innung SHK Berlin und der Brandenburgischen Ingenieurkammer beträgt 195,00 EUR Netto.

Sie interessieren sich für Werbe-, Ausstellungs- oder Sponsoringmöglichkeiten?

Wir freuen uns auf Ihre formlose E-Mail an dinakademie@beuth.de .

291,55 EUR