Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
DIN-TAGUNG

DIN-Workshop „Kunststoffe in der additiven Fertigung – Zukunft gestalten durch Normung“

Die additive Fertigung ist die derzeit wohl am schnellsten wachsende industrielle Fertigungsmethode und stellt eine wesentliche Säule des Konzeptes „Industrie 4.0“ dar.

Am 14. November 2017 informiert der Workshop „Kunststoffe in der additiven Fertigung – Zukunft gestalten durch Normung“ über Möglichkeiten der nationalen sowie internationalen Normung im Bereich der additiven Fertigung.

Der Workshop findet im Programmrahmen der formnext (www.formnext.de), der internationalen Fachmesse für additive Fertigungstechnologien, 3D-Druck sowie Werkzeug- und Formenbau, in Frankfurt am Main statt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, zudem werden die Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, sich für einen kostenfreien Messebesuch zu registrieren.

Der DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK) lädt zusammen mit dem Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. (GKV/TecPart) Experten und Anwender der additiven Fertigung im Kunststoffbereich zu einem Überblick und einem gemeinsamen Austausch über den aktuellen Stand der Entwicklung ein.

Tagungsprogramm:

10:00 Uhr       

Begrüßung
Dr. Bärbel Schambach, DIN
Moderation
Michael Weigelt, GKV/TecPart – Verband Technische Kunstoff-Produkte e. V.

10:10 UhrAdditive Fertigungsverfahren – ein Überblick
Dr. Simon Jahn, ifw Jena
10:40 UhrNormung im Bereich Additive Fertigung – Möglichkeiten und Rahmenbedingungen
Benjamin Hein, DIN
11:10 Uhr

Kaffee & Tee / Networking

11:30 UhrInternationale Normungsaktivitäten im Bereich Kunststoffe in der additiven Fertigung
Dr. Andreas Wegner, Universität Duisburg-Essen
12:00 UhrAdditive Fertigung – Trends und Hürden auf dem Weg in die Serienproduktion
Georg Schwalme, SKZ
12:30 Uhr

Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:30 UhrAdditive Manufacturing – ein neues Urformverfahren für Kunststoffe
Sylvia Monsheimer, Evonik Resource Efficiency GmbH
14:00 UhrKunststoffteile aus additiver Fertigung für Geräte mit UL-Zulassung
Dr. Konrad Huber, Siemens AG
14:30 Uhr

Kaffee & Tee / Networking

14:50 Uhr

DVS-Lehrgang „Fachkraft für additive Fertigungsverfahren – Fachrichtung Kunststoff“
Marvin Keinert, DVS

15:20 UhrHerausforderung an den Arbeitsschutz bei additiven Fertigungsverfahren
Dr. Anja Baumgärtel, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
15:50 Uhr

Gaps and Solutions – Normungspotential im Workshop erarbeiten
Dr. Andreas Wegner, Universität Duisburg-Essen

16:45 Uhr

Schlusswort und Ende der Veranstaltung
Dr. Bärbel Schambach, DIN

Änderungen vorbehalten

Unser Kooperationspartner:

Neuer Inhalt

Referenten:

Dr. Simon Jahn, ifw Jena

Benjamin Hein, Deutsches Institut für Normung e. V.

Dr. Andreas Wegner, Universität Duisburg-Essen

Georg Schwalme, SKZ - Das Kunststoffzentrum

Sylvia Monsheimer, Evonik Resource Efficiency GmbH

Dr. Konrad Huber, Siemens AG

Marvin Keinert, DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.

Dr. Anja Baumgärtel, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: