Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Fachliteratur zu den Eurocodes

Seit dem 1. Juli 2012 bauaufsichtlich eingeführt* – ohne Übergangsfrist!

Die Normen-Handbücher Eurocode erleichtern das Arbeiten mit den Eurocodes 0 bis 9. Die Eurocodes schaffen europaweit einheitliche Grundlagen für Entwurf, Bemessung und Ausführung von Bauwerken.

Inhalt der Normen-Handbücher Eurocode

In den einzelnen Bänden werden mehrere Teile des Eurocodes mit den jeweils zugehörigen Nationalen Anhängen sowie einer eventuell vorhandenen Restnorm so zusammengefügt, dass der Anwender die jeweils relevanten Textpassagen an einer Stelle und auf einen Blick findet.

Hintergrund zum Thema Eurocodes

In den zurückliegenden Jahrzehnten wurden die Bemessungsregeln im Bauwesen vollständig europäisch genormt. Als Ergebnis dieser Arbeit sind die Eurocodes entstanden.

Die Eurocodes bestehen aus 58 Normen mit insgesamt über 5.000 Seiten.

Ziele der Eurocodes

  • Europaweit einheitliche Bemessungskriterien.
  • Einheitliche Basis für Forschung & Entwicklung.
  • Harmonisierung national unterschiedlicher Regeln.
  • Ausschreibung von Bauleistungen europaweit vereinfachen.

Die in Deutschland für die bauaufsichtliche Einführung zuständigen Gremien haben die Eurocodes am 1. Juli 2012 für die Planung von Bauwerken verbindlich eingeführt. Die Handbücher werden vom Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN e.V. konsolidiert.

Somit sind die Handbücher effiziente Werkzeuge, die die Anwendung der Eurocodes für alle am Bauprozess Beteiligten wesentlich erleichtert.

* Stand der Umsetzung der Eurocodes