Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN 14687-1:2022-08 - Entwurf

Feuerwehrwesen - Teil 1: Fest eingebauter Stromerzeuger (Generatorsatz) < 12 kVA für den Einsatz in Feuerwehrfahrzeugen

Englischer Titel
Firefighting and fire protection - Part 1: Permanently installed generator (generating set) < 12 kVA for the use in firefighting vehicles
Erscheinungsdatum
2022-07-22
Ausgabedatum
2022-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 45,50 EUR inkl. MwSt.

ab 42,52 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 45,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 54,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-07-22
Ausgabedatum
2022-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
10

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Mindestanforderungen für Stromerzeuger fest, die fest in Feuerwehrfahrzeuge eingebaut sind, nicht zur Einspeisung in ortsfeste oder fremde Versorgungsnetze verwendet werden dürfen und - die ausschließlich für die Erzeugung von einphasiger Wechselspannung geeignet sind, - deren Leistung 12 kVA nicht übersteigt, - deren Frequenz und Spannung automatisch geregelt werden. Für das Errichten von Niederspannungsanlagen in Feuerwehrfahrzeugen gilt dieses Dokument zusammen mit DIN VDE 0100-717 (VDE 0100-717). Dieses Dokument gilt nicht für Wechselrichter, die durch DC-Bordspannung versorgt werden. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 031-06-03 AA „Stromerzeugung und Stromverteilung“ im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.220.10, 29.160.40
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 14687-1:2015-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung der Ausführung des Isolationsüberwachungsgerätes in 5.1 c); b) Bild 1 wurde angepasst; c) Entfernung von Anforderungen, die bereits gesetzlich festgelegt sind; d) Aufnahme des sicheren Schaltens und Trennens gegenüber Leistungsschütz in 5.9, Tabelle 1 (lfd. Nr. 8); e) Neustrukturierung der Anforderungen bzgl. Kennzeichnung und Prüfung; f) Änderung und Aktualisierung des Abschnitts "Normative Verweisungen"; g) Aktualisierung der Literaturhinweise; h) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...