Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN 19659:2021-12 - Entwurf

Untersuchung von Feststoffen - Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle - Rückübertragbarkeit von Messergebnissen der Prüfmerkmale im Hinblick auf deren Ausprägung und Verteilung in der Grundmenge

Englischer Titel
Characterization of solids - Quality assurance and quality control - Re-transferability of measurement results of the test characteristics with regard to their distinctness and distribution in the population
Erscheinungsdatum
2021-11-19
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
96

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 177,80 EUR inkl. MwSt.

ab 166,17 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 177,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 214,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-11-19
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
96
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3310799

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument stellt sach- und handlungsübergreifend Grundlagen für eine Vielzahl an Aufgabenstellungen in der Feststoffuntersuchung bereit. Aus der Untersuchung von Feststoffen gewonnene Ergebnisse sind von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Entscheidend für ihre Belastbarkeit ist, ob die für die einzelnen Untersuchungsziele gewonnenen Daten möglichst unverfälscht und repräsentativ die Grundgesamtheit der zu beprobenden Feststoffe abbilden. Die sich aus der jeweiligen Fragestellung ergebende Vorgehensweise zur Datenermittlung und deren Bewertung setzt breites Fachwissen voraus. Einzelne Standards, die sich nur auf einzelne Anwendungsbereiche beschränken, können dies nicht leisten. Mit diesem Dokument werden für einen breiten Fächer von Anwendungsgebieten grundsätzliche, statistisch begründete Hinweise gegeben, die einerseits zur Sicherung der Repräsentativität der Stichprobe im Verlauf des Probenahmeprozesses beitragen und andererseits eine Qualitätskontrolle dieses Prozesses ermöglichen. Ein wichtiges Anliegen ist es, Problembewusstsein zu wecken, um sowohl bei der Ergebniserstellung als auch bei seiner Interpretation statistisch begründete Unsicherheiten ausreichend zu würdigen. Dieses Dokument wurde vom NA 119-01-02-01-02 AK "PPM" im NA 119-01-02-01 UA "Probenahme" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.030.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3310799
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 19659:2018-04 .

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...