Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-10

DIN 20066:2019-10 - Entwurf

Fluidtechnik - Hydraulikschlauchleitungen - Maße, Anforderungen

Englischer Titel
Hydraulic fluid power - Hose assemblies - Dimensions, requirements
Erscheinungsdatum
2019-08-30
Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,00 EUR inkl. MwSt.

ab 80,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-08-30
Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3097611

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf wurde vom Arbeitsausschuss NA 060-36-40 AA "Rohr- und Schlauchleitungen sowie Verbindungselemente" im DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM) erarbeitet. Er berücksichtigt die Übernahme Europäischer Schlauch-Normen und Internationaler Schlauchanschluss-Normen in das Deutsche Normenwerk. Er gibt als Vorzugsreihe eine Auswahl von Schläuchen und Schlauchanschlüssen aus den Einzelnormen an. Für die im Abschnitt 2 zitierten Internationalen Normen, sofern sie nicht als DIN-ISO-Normen mit gleicher Zählnummer veröffentlicht sind, gibt es keine nationalen Entsprechungen. Es wird auf die Möglichkeit hingewiesen, dass einige Elemente dieses Dokuments Patentrechte berühren können. DIN ist nicht dafür verantwortlich, einige oder alle diesbezüglichen Patentrechte zu identifizieren.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3097611
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 20066:2018-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) eine Einleitung wurde ergänzt, in der Schlauchtypen für neue Entwicklungen von Hydraulik-Schlauchleitungen empfohlen werden; b) DIN EN ISO 8330 wurde in den Abschnitten 2 und 3 ergänzt; c) die maximale Temperatur für die Schlauchtypen R7, R8 und R18 wurde in Abschnitt 1 von 100 °C auf 93 °C reduziert; d) in den Legenden der Bilder 1 bis 5 wurde auf die Tabellen 4, 5 bzw. 6 verwiesen, außerdem wurden in den Bildern 2 bis 5 und den dazugehörigen Beispielen die Bauformen in den Bezeichnungen der Schlaucharmaturen ergänzt; e) in Tabelle 2 wurden soweit erforderlich die Werte für die maximal zulässigen Betriebsdrücke entsprechend DIN EN ISO 3949 geändert; f) in Tabelle 3 wurde rmin für R15 entsprechend ISO 3862 geändert; g) in Tabelle 4 wurden bei den Reihen L und S soweit erforderlich die Werte für die Maße d2 min, L1 max, L2 max, und L4 max entsprechend DIN EN ISO 12151-2 geändert; h) in Tabelle 5 wurden soweit erforderlich die Werte für das Maß d2 min bei den Reihen L und S sowie das Maß L6 max für einen Schlauchnenndurchmesser d1 von 31 bei der Reihe L entsprechend DIN EN ISO 12151-2 geändert; i) in Tabelle 6 wurden bei der Reihe L die Werte der Nenndrücke PN für die Schlauchnenndurchmesser d1 von 25 bis 51 entsprechend ISO 6162-1 geändert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...