Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2013-07

DIN 22022-1:2013-07 - Entwurf

Feste Brennstoffe - Bestimmung der Gehalte an Spurenelementen - Teil 1: Allgemeine Regeln, Probenahme und Probenvorbereitung - Vorbereitung der Analysenprobe für die Bestimmung (Aufschlussverfahren)

Englischer Titel
Solid fuels - Determination of contents of trace elements - Part 1: General rules, sampling and sample preparation - Preparation of samples for the analyses (dissolution method)
Erscheinungsdatum
2013-07-01
Ausgabedatum
2013-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 47,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2013-07-01
Ausgabedatum
2013-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf ist anwendbar auf die Bestimmung der Gehalte von Spurenelementen, wie Antimon, Arsen, Blei, Cadmium, Cäsium oder Quecksilber, in folgenden Produkten: - Regelbrennstoffe: Steinkohlen, Steinkohlenbriketts, Steinkohlenkoks, Braunkohlen, Braunkohlenbriketts und Braunkohlenkoks, - andere feste Brennstoffe: Schlammkohle, Ballastkohle und Waschberge, Holzkohlen, Holzkohlenbriketts, Holzpresslinge, feste Biobrennstoffe und feste Sekundärbrennstoffe, - Kraftwerksnebenprodukte: Asche, Schlacke, Filterstaub und Reingasstaub von Kraftwerken. Die Aufschlussverfahren zur Herstellung der Probenlösungen werden in diesem Norm-Entwurf beschrieben. Der Norm-Entwurf wurde vom Arbeitsausschuss NA 008-12-02 AA "Prüfung fester Brennstoffe" im Normenausschuss Bergbau (FABERG) erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 22022-1:2014-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 22022-1:2001-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Elemente Cäsium, Lithium, Rubidium, Silber und Wismut ergänzt; b) Anwendungsbereich an DIN 51700 angepasst; c) ICP-MS aufgenommen; d) Begriffe gestrichen; e) Fließschema zum Druckaufschluss gestrichen; f) Aufschlussdauer beim Druckaufschluss für Aschen, Schlacken, Filterstäube, Reingasstäube auf mindestens 16 h herabgesetzt; g) Aufschluss im Autoklaven mit Mikrowellenbeheizung neu aufgenommen; h) an den Stand der Technik angepasst; i) redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...