Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-12

DIN 6877-1:2007-12 - Entwurf

Magnetresonanzeinrichtungen für die Anwendung am Menschen - Teil 1: Kennzeichnungsvorschriften für Gegenstände im Kontrollbereich

Englischer Titel
Magnetic resonance equipment for human use - Part 1: Instructions for labeling items within the controlled area
Ausgabedatum
2007-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 82,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 89,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Umgebung von MR-Geräten kann es zu Wechselwirkungen zwischen Gegenständen und Feldern kommen, die Verletzungen bei Patienten, beim medizinischen Personal und bei weiteren Personen im Kontrollbereich eines MR-Gerätes verursachen.
In diesem Norm-Entwurf wird eine einheitliche Kennzeichnung festgelegt, die auf mögliche Gefahren in der Umgebung von MR-Geräten hinweist (Kennzeichnungsnorm). Der Norm-Entwurf stellt einfache eindeutige graphische Symbole mit minimalen Begriffen zur Verfügung, die dazu dienen sollen, Verletzungen und andere Unfälle zu vermeiden. Fehlfunktionen des Magnetresonanzgerätes, die von Gegenständen im Kontrollbereich verursacht werden und die sich ausschließlich auf die Bildgebung auswirken, z. B. durch verminderte Bildqualität oder Artefakte, werden in diesem Norm-Entwurf nicht berücksichtigt. Seine Gültigkeit beschränkt sich auf die Umgebung von MR-Geräten, deren Betriebsparameter (statisches Magnetfeld, Gradientenfelder und HF-Felder) die Grenzen der kontrollierten Betriebsart erster Stufe nicht überschreiten. Für die Umgebung von MR-Geräten mit einem oder mehreren Betriebsparametern, die in die kontrollierte Betriebsart zweiter Stufe fallen, verliert die Kennzeichnung ihre Gültigkeit.
Der Norm-Entwurf wurde im Arbeitsausschuss NA 080-00-08 AA "Magnetresonanzverfahren" des NAR erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 62570:2016-09 , DIN EN 62570:2010-05 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...