Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2014-07

DIN 762-2:2014-07 - Entwurf

Rundstahlketten - Rundstahlketten, Teilung 5d, für Kettenförderer - Teil 2: Güteklasse 5, vergütet

Englischer Titel
Round steel link chains - Round steel link chains, pitch 5d, for chain conveyors - Part 2: Grade 5, quenched and tempered
Erscheinungsdatum
2014-06-13
Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 61,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 67,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2014-06-13
Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm-Entwürfe DIN 762-1 und DIN 762-2 gelten für geprüfte, eng tolerierte, langgliedrige Rundstahlketten der Güteklasse 3 (Teil 1) bzw. der Güteklasse 5 (Teil 2) mit einer Nennteilung von t 5 x d und einem Bereich für den Nenndurchmesser d von 10 mm bis 23 mm sowie für eine Betriebstemperatur von -20 °C bis +400 °C. Sie legen deren Maße und mechanische Eigenschaften fest. Rundstahlketten nach diesen Dokumenten werden vorzugsweise als Langstrangketten sowohl in Kettenförderern als auch in Becherwerken, entsprechend der Begriffsbestimmung nach DIN 15201-1, eingesetzt werden. Um Verwechselungen mit Rundstahlketten anderer Güteklassen zu vermeiden, ist vor Verwendung der Rundstahlketten stets auf den Prüfstempel zu achten. Diese Rundstahlketten dürfen nicht als Lastaufnahmemittel, Anschlagmittel oder Tragmittel im Sinne von DIN 15003 in Verbindung mit Kranen oder Hebezeugen benutzt werden. Die Norm-Entwürfe DIN 762-1 und DIN 762-2 wurden in enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Fachbereich "Holz und Metall", Sachgebiet: "Hebetechnik und Instandhaltung", der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) erarbeitet. Sie enthalten sicherheitstechnische Festlegungen durch die Angabe der Verhältnisse Betriebs zu Fertigungsprüf zu Bruchspannung sowie des Weiteren dadurch, dass alle Rundstahlketten nach der Fertigung geprüft werden. Sie enthalten zudem Festlegungen im Sinne des § 3 Abs. 2 Produktsicherheitsgesetz (ProdSG). Sofern die DIN 685-2 "Geprüfte Rundstahlketten - Teil 2: Sicherheitstechnische Anforderungen" vom Ausschuss für Produktsicherheit ermittelt und deren Fundstelle von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben worden ist, wird bei geprüften, eng tolerierten, langgliedrigen Rundstahlketten der Güteklasse 3 (DIN 762-1) bzw. der Güteklasse 5 (DIN 762-2) vermutet, dass sie den betreffenden Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit von Personen genügen. DIN 762-1 und -2 wurden vom Arbeitsausschuss NA 085-00-02 AA "Rundstahlketten, Einzelteile und Zubehör für allgemeine Zwecke" des Normenausschusses Rundstahlketten (NRK) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. erarbeitet. Für weitere Informationen über den NRK besuchen Sie uns im Internet unter www.nrk.din.de.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 762-2:2015-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 762-2:1992-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel der Norm geändert; b) Inhalt normtechnisch überarbeitet; c) Güteklasse 3 für nicht einsatzgehärtete Rundstahlketten durch Güteklasse 5 ersetzt; d) Begriff "Nenngröße" nach DIN 685-100 in die Norm aufgenommen; e) Begriff "lehrenhaltig" nach DIN 685-100 durch "eng toleriert" ersetzt; f) Bezeichnung "Gewicht" nach DIN 685-100 in "Masse/Meter" geändert; g) Angaben über die Masse/Meter angepasst; h) Begriff "Zugkraft" in "Betriebskraft" geändert; i) Begriff "Dicke" in "Durchmesser" geändert; j) Nenngröße 23 x 115 aufgenommen; k) Grenzabmaße der Teilung und der Messlänge geändert; l) Werte für die Fertigungsprüfkraft in Anlehnung an andere Kettennormen erhöht; m) Anhang zu Berechnungsgrundlagen aufgenommen; n) Werkstoffe an die Überarbeitung der DIN 17115 angepasst; o) Aufbau an europäische Kettennormen angepasst.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...