Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN 820-1:2022-02 - Entwurf

Normungsarbeit - Teil 1: Grundsätze

Englischer Titel
Standardization - Part 1: Principles
Erscheinungsdatum
2022-01-21
Ausgabedatum
2022-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 52,30 EUR inkl. MwSt.

ab 48,88 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 52,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 63,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-01-21
Ausgabedatum
2022-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3325516

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Grundlagennorm DIN 820-1 legt die allgemeinen Grundsätze, die Organisation und Ergebnisse der Normungsarbeit fest. Diese gelten für die Organe von DIN Deutsches Institut für Normung e. V. und für sonstige Organisationen sowie jedermann, einschließlich der "Öffentlichkeit", soweit deren Beteiligung nach dieser Norm vorgesehen ist. Darüber hinaus wird empfohlen, sie bei der Werknormung sinngemäß anzuwenden. DIN 820-1 wurde vom Arbeitsausschuss "Normungsgrundsätze" (NA 173-00-01 AA) im Normenausschuss Grundlagen der Normungsarbeit (NAGLN) erstellt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
01.120
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3325516
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 820-1:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neuen Einleitungstext für den Abschnitt 3 "Begriffe" mit Verweisung auf die terminologischen Datenbanken von DIN und DKE aufgenommen; b) VDE als Träger der DKE benannt (5.1); c) Verantwortlichkeit der Einsen- und Stahlnormung durch ECISS ersetzt durch Angabe der Nomenklatur für Eisen- und Stahlerzeugnisse (5.2); d) 5.3 ergänzt um Abschnitte zur Arbeit in allen Gremien und zur gemeinsamen Arbeitsweise darin; e) Mitgliedschaft des DIN-Normenausschusses Luft- und Raumfahrt bei ASD-STAN aufgenommen; f) neuen Abschnitt 7.2 aufgenommen, der erläutert, welche Inhalte Normungsarbeit nicht regeln darf; g) letzter Ansatz von 7.3 (vorher 7.2) ersatzlos gestrichen; h) Regelungen zur Kollektivmarke des VDE bzw. zum VDE-Zeichen ersatzlos gestrichen (8.5); i) Aufnahme des Abschnitts 10 "Festlegungen für Technische Spezifikationen und Technische Reporte"; j) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...