Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2017-08

DIN 82024:2017-08 - Entwurf

Augplatten mit Rundloch

Englischer Titel
Round eye plates
Erscheinungsdatum
2017-07-07
Ausgabedatum
2017-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 47,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2017-07-07
Ausgabedatum
2017-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf gilt für magnetisierbare (M) und nicht magnetisierbare (NM) Augplatten, die für die den Bolzenanschluss von Schäkeln nach DIN 82101 oder Gabeln nach DIN 82008-1, DIN 82008-2 beziehungsweise ISO 6043 bestimmt sind. Er gilt auch für Teile, die in den Anschlussmaßen diesen genormten Verbindungsgliedern entsprechen.
In diesem Norm-Entwurf sind die Maße, Massen für Augplatten der Nenngröße 0,4 bis 100 aufgeführt.
Die Technischen Lieferbedingungen richten sich nach DIN 82003-2. Die Sonderbauweise, nicht magnetisierbar (NM) ist ebenfalls dokumentiert, über den Anwendungsbereich, der Bezeichnung, den Werkstoff, der Ausführung (Wärmebehandlung), der magnetischen Vermessung sowie auch der Kennzeichnung.
Im Anhang A (informativ) wurden Voraussetzungen für mögliche Beanspruchungen, Belastungen der Augplatte bei Zugrichtungen mit kleinen Winkeln, Schrägzug in der Augbohrung dokumentiert.
Dieser Norm-Entwurf wurde von der DIN-Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT), Arbeitsausschuss NA 132-01-05 AA "Heben, Schleppen, Ankern", erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 82024:2018-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 82024:1990-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich überarbeitet; b) Bezeichnung Platte in Grundplatte geändert; c) Werkstoffe aktualisiert; d) Bezeichnungsbeispiele überarbeitet; e) Bilder überarbeitet; f) Anhang A (informativ) aufgenommen; g) redaktionelle Änderungen vorgenommen; h) Aufbau der Norm an die aktuellen Gestaltungsregeln angepasst.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...