Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2010-01

DIN CLC/TS 61643-12:2010-01;VDE V 0675-6-12:2010-01 - Entwurf

VDE V 0675-6-12:2010-01

Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 12: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Niederspannungsanlagen - Auswahl und Anwendungsgrundsätze (IEC 61643-12:2008, modifiziert); Deutsche Fassung CLC/FprTS 61643-12:2009

Englischer Titel
Low-voltage surge protective devices - Part 12: Surge protective devices connected to low-voltage power distribution systems - Selection and application principles (IEC 61643-12:2008, modified); German version CLC/FprTS 61643-12:2009
Erscheinungsdatum
2010-01-25
Ausgabedatum
2010-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 71,82 EUR inkl. MwSt.

ab 68,40 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 71,82 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2010-01-25
Ausgabedatum
2010-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Technische Spezifikation ist zusammen mit der EN 61643-11:2002 anzuwenden. Überspannungsschutzgeräte (SPDs) werden unter festgelegten Bedingungen zum Schutz von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln bei unterschiedlichen Überspannungen und Stromimpulsen, wie z. B. Blitzüberspannungen und Schaltüberspannungen, verwendet. SPDs müssen entsprechend ihren Einsatzbedingungen ausgewählt werden. Es ist dabei die zulässige Fehlerrate von SPDs und zu schützendem Gerät zu beachten. Diese Technische Spezifikation enthält Informationen: - für den Anwender zu Kennwerten, die für die korrekte Auswahl von SPDs nützlich sind; - zur Abschätzung der Notwendigkeit des Einsatzes von SPDs in Niederspannungsverteilungsnetzen entsprechend den Verfahren, die in den Normen EN 62305-1 bis EN 62305-4 und HD 384/60364 (Reihe) beschrieben sind; - zur Auswahl und Koordination von SPDs, wobei die gesamte Betriebsumgebung der eingesetzten SPDs zu berücksichtigen ist. Beispiele hierzu sind, die zu schützenden Betriebsmittel, die Systemeigenschaften, die Isolationspegel, die Art der Überspannungen, die Installationsverfahren, der Einbauort der SPDs, die Koordination der SPDs, die Fehlerarten der SPDs und die Folgen beim Ausfall der zu schützenden Betriebsmittel. - als Leitfaden zur Durchführung einer Risikoanalyse. Die Harmonisierungsdokumente der Normenreihe HD 384/60364 enthalten für den Errichter von Niederspannungsanlagen die unmittelbaren, verbindlichen Informationen zum Einbau von SPDs. Um ein eigenständig anwendbares Dokument zu erhalten, wurden, soweit notwendig, Teile aus bestehenden Dokumenten eingefügt. Diese Teile sind im Text besonders erwähnt und der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich diese Teile in der Zukunft ändern könnten. Zuständig ist das UK 441.1 "Überspannungsableiter bis 1 000 V" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN CLC/TS 61643-12:2010-09;VDE V 0675-6-12:2010-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN CLC/TS 61643-12 (VDE V 0675-6-12):2007-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Redaktionelle Änderungen; b) Anpassung der normativen Verweisungen; c) Informationen zur Stoßstromfestigkeit von Überstromschutzeinrichtungen; d) Beschreibung der Koordination von Überspannungsschutzgeräten und deren Nachweis durch entsprechende Prüfverfahren; e) Einführung eines vereinfachten Verfahrens zur Berechnung der Blitzstromverteilung.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...