Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 10359:2022-07 - Entwurf

Laserstrahlgeschweißte Tailored Blanks aus Stahlfeinblech - Technische Lieferbedingungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 10359:2022

Englischer Titel
Laser welded tailored blanks - Technical delivery conditions; German and English version prEN 10359:2022
Erscheinungsdatum
2022-06-10
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
59

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 91,60 EUR inkl. MwSt.

ab 85,61 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 91,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 110,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-06-10
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
59

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Anforderungen an lasergeschweißte Tailored Blanks (LWB) aus Stählen für alle Kalt- und Warmumformverfahren fest. Dieses Dokument gilt für alle Stahlsorten mit oder ohne metallische und/oder organische Beschichtungen, mit gleichmäßiger oder unterschiedlicher Blechdicke, geschweißt mit oder ohne Zusatzwerkstoffzugabe. Nach dem Schweißprozess werden LWB durch Umformprozesse unter der Verantwortung des Verarbeiters zu Pressteilen weiterverarbeitet. Für dieses Dokument ist das Gremium NA 021-00-01-02 UA „Oberflächenveredelte Flacherzeugnisse aus Stahl“ bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
77.140.50
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 10359:2015-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergänzung von drei Definitionen; b) Änderung der Anforderung an die Krümmung, wenn Fülldraht für kaltgepresste LWB hinzugefügt wird; c) Ergänzung einer Anforderung im Falle von warmgepressten LWB: d) Änderung der Anforderung an die Krümmung; e) Leitlinien für die Wärmebehandlung; f) Änderung der Anforderungen an die zerstörende Prüfung (Zugversuch und Härteprüfung); g) Änderung des Querschnittsmessverfahrens: Wegfall der Beschichtung; h) Definition des Verfahrens zur Messung des Schweißnahtquerschnitts; i) Abschaffung des Fehlers "Durchbiegung der Schweißnaht", da er mit anderen bestehenden Fehlern zusammenfällt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...