Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2009-01

DIN EN 1071-9:2009-01 - Entwurf

Hochleistungskeramik - Verfahren zur Prüfung keramischer Schichten - Teil 9: Bestimmung der Bruchdehnung; Deutsche Fassung prEN 1071-9:2008

Englischer Titel
Advanced technical ceramics - Methods of test for ceramic coatings - Part 9: Determination of fracture strain; German version prEN 1071-9:2008
Erscheinungsdatum
2009-01-12
Ausgabedatum
2009-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 62,60 EUR inkl. MwSt.

ab 58,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 62,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 75,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2009-01-12
Ausgabedatum
2009-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf DIN EN 1071-9 legt ein Verfahren zur Bestimmung der Bruchdehnung keramischer Schichten durch einachsige Zug- oder Druckprüfung fest, gekoppelt mit akustischer Emission zum Überwachen des Beginns der Rissbildung in der Schicht. Dehnungen unter Zug oder Druck können auch durch Biegung in einem Vier-Punkt-Biegeversuch aufgebracht werden. Die Messungen können in günstigen Fällen sowohl bei erhöhten Temperaturen als auch bei Raumtemperatur durchgeführt werden.
Der Norm-Entwurf DIN EN 1071-10 legt ein Messverfahren zur Bestimmung der Schichtdicke keramischer Beschichtungen fest, bei dem ein metallographisch angefertigter Querschliff der Beschichtung mit einem kalibrierten Licht- oder Rasterelektronenmikroskop untersucht wird. Er lehnt sich eng DIN EN ISO 9220 an, jedoch wurden alle erforderlichen Anpassungen und Aktualisierungen vorgenommen, um keramischen Beschichtungen und der derzeitig besten Praxis zu entsprechen.
Die Norm-Entwürfe wurden von der CEN/TC 184/WG 5 "Prüfung von keramischen Beschichtungen" erarbeitet, deren Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Zu prEN 1071-9 und prEN 1071-10 gibt es kein Arbeitsgremium im DIN, weil seitens der deutschen Fachöffentlichkeit kein Interesse an diesen Normungsthemen bekundet wurde.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 1071-9:2009-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN CEN/TS 1071-9:2004-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalt redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...