Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-11

DIN EN 1177:2016-11 - Entwurf

Stoßdämpfende Spielplatzböden - Bestimmung der kritischen Fallhöhe; Deutsche und Englische Fassung prEN 1177:2016

Englischer Titel
Impact attenuating playground surfacing - Methods of test for determination of impact attenuation; German and English version prEN 1177:2016
Erscheinungsdatum
2016-10-07
Ausgabedatum
2016-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,80 EUR inkl. MwSt.

ab 93,27 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 99,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 120,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-10-07
Ausgabedatum
2016-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf basiert auf den sicherheitstechnischen Anforderungen der EN 1176-1 für Spielplatzgeräte und liefert Prüfverfahren zur Ermittlung der Stoßdämpfung von Spielplatzböden, die nach EN 1176-1 für den Einsatz in Aufprallflächen vorgesehen sind. Dieser Norm-Entwurf (EN 1177) sollte auf die Verminderung der Folgen abzielen, die sich für Kinder durch das Eingehen von Risiken ergeben, das gemäß den in EN 1176-1 festgelegten Prinzipien für ihre Entwicklung wünschenswert ist.
Dieser europäische Norm-Entwurf legt Verfahren fest, mit denen die Stoßdämpfung von Spielplatzböden durch Messung der beim Aufprall auftretenden Beschleunigung ermittelt werden kann. Verfahren 1 beschreibt das Verfahren zur Bestimmung der kritischen Fallhöhe (siehe 5.1) für die Bodenart, welche die obere Grenze der Eignung zur Verminderung von Kopfverletzungen darstellt, wenn Spielplatzgeräte nach der EN 1176-Reihe verwendet werden. Verfahren 1 eignet sich für Prüfungen, die in einem Labor oder vor Ort durchgeführt werden. Verfahren 2 beschreibt das Verfahren, das verwendet wird, um die Angemessenheit der Stoßdämpfung eines installierten Spielplatzbodens im Verhältnis zu den installierten Spielplatzgeräten (siehe 5.2) zu bewerten.
Für dieses Dokument ist der Arbeitsausschuss NA 112-07-01 AA "Spielplatzgeräte" im DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 1177:2018-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1177:2008-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweisungen auf CEN/TRs im Europäischen Vorwort hinzugefügt; b) Begründung für die weitere Verwendung von HIC 1000 und Implementierung von gmax 200 als obere Grenzwerte für Böden bei Bewertung in Übereinstimmung mit dieser Norm in der Einleitung hinzugefügt; c) Erweiterung des Anwendungsbereichs um zwei Prüfverfahren; d) Änderung der Reihenfolge und Hinzufügung neuer Abschnitte durch Implementierung von Verfahren 2; e) Anpassung moderner Technologien für Anforderungen an Prüfeinrichtung und Messungen zur Verbesserung der Genauigkeit der Ergebnisse (einschließlich Überprüfungen durch Bediener); f) Anpassung von Anhang B für Verfahren 2 und Hinzufügung der neuen Anhänge C, D, E und F; g) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...