Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-09

DIN EN 12206-1:2019-09 - Entwurf

Beschichtungsstoffe - Beschichtungen auf Aluminium und Aluminiumlegierungen für Bauzwecke - Teil 1: Beschichtungen aus Beschichtungspulvern; Deutsche und Englische Fassung prEN 12206-1:2019

Englischer Titel
Paints and varnishes - Coating of aluminium and aluminium alloys for architectural purposes - Part 1: Coatings prepared from thermosetting coating powder; German and English version prEN 12206-1:2019
Erscheinungsdatum
2019-08-23
Ausgabedatum
2019-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 88,00 EUR inkl. MwSt.

ab 82,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 88,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 106,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-08-23
Ausgabedatum
2019-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3071671

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von EN 12206 legt Anforderungen und die entsprechenden Prüfverfahren für die aus Beschichtungspulvern hergestellte organische Beschichtung auf Halbzeug, Blech und vorgeformten Teilen aus Aluminium und Aluminiumlegierungen zur Verwendung im Bauwesen fest. Er beschreibt auch: a) die Vorbehandlung des Substrates vor dem Beschichten, b) die Beschichtungspulver, c) das Beschichtungsverfahren und d) das Fertigprodukt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 002-00-07-01 AK "Pulverlacke" im DIN-Normenausschuss Beschichtungsstoffe und Beschichtungen (NAB).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3071671
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12206-1:2004-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) 4.2.2.1: Die Methoden zur Vorbehandlung umfassen nun auch das Fluten; b) 4.2.2.2: Eine Mindestmenge für das Ätzen wird nun angegeben; c) 4.2.2.3.3: Das Verfahren für alternative Systeme ohne Chromat wird genauer dargestellt; d) 4.2.2.3.4: Das Verfahren für die elektrolytische Umwandlung wird genauer dargestellt; e) 4.3.1: Eine Kennzeichnung des Pulvers ist nun erforderlich; f) 4.3.1: Die Trennung von konventionellen Produkten und Produkten mit erhöhter Beständigkeit wurde aufgehoben; g) 4.3.3.14: Hersteller müssen nun Angaben zur Dauer der Beständigkeit bei Bewitterungsprüfungen machen; h) 4.3.5: Tiefungsprüfung - 2 Kategorien wurden eingeführt; i) 4.3.6: Schlagprüfung - 2 Kategorien wurden eingeführt; j) 4.3.7: Biegeprüfung - 2 Kategorien wurden eingeführt; k) 4.5.6: Die erforderliche Mindestdicke von Schichten wurde geändert; l) Anhang B: Die Anforderungen an die Freibewitterungsprüfung wurden aufgehoben; m) Anhang C: Das Prüfverfahren für die Prüfung der Schichtdicke wurde abgeschafft; n) Anhang E: gestrichen; o) Anhang F: gestrichen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...