Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2009-04

DIN EN 13411-4:2009-04 - Entwurf

Endverbindungen für Drahtseile aus Stahldraht - Sicherheit - Teil 4: Vergießen mit Metall und Kunstharz; Deutsche Fassung prEN 13411-4:2009

Englischer Titel
Terminations for steel wire ropes - Safety - Part 4: Metal resin socketing; German version prEN 13411-4:2009
Erscheinungsdatum
2009-05-11
Ausgabedatum
2009-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2009-05-11
Ausgabedatum
2009-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf DIN EN 13411-4 legt die Mindestanforderungen für das Vergießen von Drahtseilen aus Stahldraht nach DIN EN 12385, Teile 4 bis 10, mit Metall und Kunstharz fest. Der Norm-Entwurf bezieht sich nur auf solche Anforderungen, die sicherstellen, dass der Verguss fest genug ist, um einer Kraft von mindestens 100 % der Mindestbruchkraft des Seils zu widerstehen (das heißt Wirkungsgradfaktor der Endverbindung der Seilhülse KT = 1,0). Vergüsse, die nach und mit den in diesem Norm-Entwurf beschriebenen Verfahren und Werkstoffen hergestellt sind, sind für Anwendungen innerhalb der im informativen Anhang E angegebenen Temperaturgrenzen geeignet. Gefährdungen, die in dieser Europäischen Norm behandelt werden, sind in Abschnitt 4 angegeben. Der Norm-Entwurf enthält in Abschnitt 5 sicherheitstechnische Festlegungen.

Der Norm-Entwurf DIN EN 13411-8 enthält Anforderungen an die Herstellung und die Typprüfung für Fittings und an das Befestigen von derartigen Endverbindungen an Drahtseile aus unlegiertem und nicht rostendem Stahldraht durch ein Verpressverfahren.

In dem Norm-Entwurf werden verpresste Endverbindungen berücksichtigt, die einen Wirkungsgradfaktor von mindestens 0,9 haben. Der Norm-Entwurf umfasst folgende aus unlegiertem oder nicht rostendem Stahldraht hergestellte Arten von Seil-Endverbindungen:

  • Gabelterminal (das heißt Gabelende)
  • Augterminal (das heißt ösenförmiges Ende)
  • Fitting mit Gewinde (zum Verstellen der Länge)
  • Anschlag für Fitting.

Der Norm-Entwurf behandelt alle für verpresste Endverbindungen wesentlichen Gefährdungen, gefährlichen Situationen und Ereignisse, wenn diese wie vorgesehen verwendet werden, und wenn sie unter falschen Bedingungen eingesetzt werden, soweit dies vom Hersteller vorhersehbar ist. Die in diesem Norm-Entwurf behandelten Gefährdungen sind in Abschnitt 4 angegeben.

Der Norm-Entwurf enthält in Abschnitt 5 sicherheitstechnische Festlegungen.

Die europäischen Norm-Entwürfe wurden vom CEN/TC 168 "Ketten, Seile, Hebebänder, Anschlagmittel und Zubehör - Sicherheit" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige nationale Spiegelgremium ist der Arbeitsausschuss NA 099-00-04 AA "Drahtseile, Seil-Endverbindungen und Anschlagseile" des NAD.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 13411-4:2011-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13411-4:2009-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Einleitung wurde erweitert; b) Der Anwendungsbereich wurde präzisiert; c) Die normativen Verweisungen wurden aktualisiert; d) Die Begriffe 3.4 und 3.5 wurden in "bleibende Abbindung" und "temporäre Abbindung" umbenannt; e) Die Begriffsdefinition in 3.8 wurde präzisiert; f) Unter Abschnitt 4 wurde eine Liste zu Gefährdungen und den damit verbundenen Anforderungen aufgenommen; g) Die Anforderungen in Abschnitt 5 wurden präzisiert; h) Struktur in Unterabschnitt 5.2 geändert, da zwei neue Unterabschnitte zu "Durchtrennen des Seils" und "Einbringen des Seils in die Hülse" eingefügt wurden; i) Das Bild 2 wurde neu aufgenommen; j) Die Anforderungen in dem Unterabschnitt 6.14 "Aushärten des Kunstharzes" wurden präzisiert; k) In Abschnitt A.1 "Legierungen auf Bleibasis" wurde eine Warnung aufgenommen; l) In Abschnitt A.3 "Legierungen auf Zinkbasis" wurde die Tabelle 2 gestrichen und der Verweis zu EN 1774 aufgenommen; m) Der informative Anhang ZA zur EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG ist entfallen; n) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...