Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2014-07

DIN EN 13803:2014-07 - Entwurf

Bahnanwendungen - Oberbau - Trassierungsparameter - Spurweiten 1 435 mm und größer; Deutsche Fassung prEN 13803:2014

Englischer Titel
Railway applications - Track - Track alignment design parameters - Track gauges 1435 mm and wider; German version prEN 13803:2014
Erscheinungsdatum
2014-06-06
Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 191,40 EUR inkl. MwSt.

ab 160,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 191,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 208,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2014-06-06
Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument EN 13803 "Bahnanwendungen - Oberbau - Trassierungsparameter - Spurweiten 1 435 mm und größer" wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Der Zweck dieses europäischen Norm-Entwurfs besteht in der Festlegung der Regeln und Grenzwerte für die Linienführung in Gleisen, einschließlich der Trassierung in Weichen und Kreuzungen. Verschiedene dieser Grenzwerte sind Funktionen der Geschwindigkeit. Alternativ legt der Norm-Entwurf für eine vorhandene Trassierung die Regeln und Grenzwerte fest, die die zulässige Geschwindigkeit bestimmen. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt für Spurweiten von 1 435 mm und größer mit Geschwindigkeiten bis zu 360 km/h. Der informative Anhang A beschreibt die Umrechnungsregeln, die für Gleise mit Spurweiten größer als 1 435 mm anzuwenden sind. Der normative Anhang B wird für Spurweiten größer als 1 435 mm angewendet. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt auch für Fälle, in denen die Trassierung Fahrzeuge berücksichtigt, die für hohe Überhöhungsfehlbeträge zugelassen sind (einschließlich Neigetechnik-Zügen). Es gelten stärker einschränkende Anforderungen der Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität (TSI) sowie weitere (nationale, firmeninterne und so weiter) Regeln. Dieser europäische Norm-Entwurf braucht nicht auf Strecken oder zweckbestimmte Teile der Eisenbahninfrastruktur anwendbar zu sein, die nicht mit Eisenbahnfahrzeugen interoperabel sind, die nach der Europäischen Norm EN 14363 geprüft und zugelassen wurden. Dieses Dokument ist derzeit zur CEN-Umfrage vorgelegt. Dieses Dokument wird EN 13803-1:2010, EN 13803-2:2006+A1:2009 ersetzen. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 087-00-01-07 UA "Trassierungsparameter" im Normenausschuss "Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)" im DIN.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 13803:2017-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13803-1:2011-03 und DIN EN 13803-2:2010-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a)  Normen zusammengefasst;

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...