Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 14534:2022-05 - Entwurf

Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität - Messung der Durchlaufzeit von Massensendungen von Ende zu Ende; Deutsche und Englische Fassung prEN 14534:2022

Englischer Titel
Postal services - Quality of service - Measurement of the transit time of end-to-end services for bulk mail; German and English version prEN 14534:2022
Erscheinungsdatum
2022-03-25
Ausgabedatum
2022-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
255

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 213,90 EUR inkl. MwSt.

ab 199,91 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 213,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 258,60 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-03-25
Ausgabedatum
2022-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
255
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3309576

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt Verfahren zur Messung der Laufzeit von Inlandssendungen und grenzüberschreitenden Massensendungen fest, die von Postdienstleistern abgeholt, verarbeitet und zugestellt werden. Es werden Methoden unter Verwendung repräsentativer End-to-End-Stichproben für alle Arten von Massensendungen mit definierten Transitzeit-Dienstleistungsniveaus, wie sie dem Postkunden angeboten werden, untersucht. Sie legt eine Reihe von Mindestanforderungen für die Gestaltung eines Systems zur Messung der Dienstqualität von Massensendungen fest, das die Auswahl und Verteilung von Testsendungen umfasst, die von geschäftlichen Absendern verschickt und von ausgewählten Panelisten empfangen werden. Diese Europäische Norm gilt für die Messung von End-to-End-Prioritäts- und Nicht-Prioritäts-Massenbriefdiensten. Für die Zwecke dieser Norm können Massensendungen alle Arten von adressierten Massensendungen umfassen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Briefsendungen, Direktwerbung, Zeitschriften und Zeitungen sowie Sendungen im Encombrant-Format. Diese Europäische Norm bezieht sich auf die Messung von Massensendungen, die Unternehmen angeboten werden, die ihre Sendungen in ihren Geschäftsräumen abholen lassen oder sie an Postdienstleister übergeben. Wenn ein Dritter für den Postbetreiber tätig ist, wird der Zeitpunkt der Übergabe der Post an den Agenten in die Messung einbezogen. Handelt ein Dritter für den Absender, erfolgt die Messung ab dem Zeitpunkt der Übergabe der Post an den Postbetreiber. Diese Europäische Norm ist modular aufgebaut. Sie soll die Leistung von Postbetreibern bei Massensendungen auf der Ebene einer einzelnen Massensendung, wie sie vom Postkunden definiert wird, oder auf der Ebene von Aggregaten davon bewerten, einschließlich der Leistung eines einzelnen Kunden/Betreibers oder der Leistung einer Gruppe von Kunden/Betreibern oder der Leistung auf nationaler Ebene. Die standardisierte QoS-Messmethode bietet eine einheitliche Methode zur Messung der End-to-End-Laufzeit von Postsendungen. Durch die Verwendung einer standardisierten Messmethode wird sichergestellt, dass die Messung objektiv und für alle Betreiber gleich durchgeführt wird, in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Richtlinie 97/67/EG und ihrer Änderungen. Der gemessene End-to-End-Dienst kann von einem einzigen Betreiber oder von einer Gruppe von Betreibern erbracht werden, die entweder gemeinsam in derselben Vertriebskette oder parallel in verschiedenen Vertriebsketten arbeiten. Das in dieser Europäischen Norm festgelegte Verfahren zur End-to-End-Messung ist nicht dazu bestimmt, Ergebnisse für die Messung von Teilen der Vertriebskette zu liefern. Diese Norm enthält keine anderen Leistungsindikatoren als diejenigen, die sich auf die durchgehende Transitzeit beziehen. Das Ergebnis der Laufzeitqualität wird als Prozentsatz der Sendungen ausgedrückt, die zum, am oder zwischen den erwarteten Terminen zugestellt werden. Diese Daten können absolut als Kalendertage oder relativ zum Datum der Einweisung definiert werden. Die Berechnungsregel für die Transitzeit wird in ganzen Tagen angegeben. Diese Europäische Norm enthält jedoch Mindestanforderungen für die Vergleichbarkeit der Ergebnisse von Ende-zu-Ende-Laufzeitmessungen für bestimmte Massensendungen. Diese Europäische Norm ist nicht anwendbar auf die Messung der End-to-End-Transitzeiten von Einzelsendungsdiensten und Hybridpost, die andere Messsysteme und -methoden erfordern (siehe zum Beispiel EN 13850 Postalische Dienstleistungen - Dienstqualität - Messung der Durchlaufzeit von Einzelbriefsendungen mit Vorrang und Einzelbriefsendungen erster Klasse von Ende zu Ende).

Inhaltsverzeichnis
ICS
03.240
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3309576
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14534:2017-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriffsdefinitionen wurden angepasst und entfernt; b) Anhang M wurde entfernt; c) Dokument wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...