Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-08

DIN EN 14752:2011-08 - Entwurf

Bahnanwendungen - Seiteneinstiegsysteme für Schienenfahrzeuge; Deutsche Fassung prEN 14752:2011

Englischer Titel
Railway applications - Bodyside entrance systems for rolling stock; German version prEN 14752:2011
Erscheinungsdatum
2011-09-05
Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 165,80 EUR inkl. MwSt.

ab 154,95 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 165,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 200,50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2011-09-05
Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Anforderungen dieses europäischen Norm-Entwurfs gelten für Fahrgast-Seiteneinstiegsysteme von neu konstruierten Bahnfahrzeugen zur Personenbeförderung, wie zum Beispiel Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und Regionalbahnen, Fernverkehrsbahnen und Hochgeschwindigkeitsbahnen. Die Anforderungen gelten auch, sofern es vernünftigerweise durchführbar ist, für vorhandene Fahrzeuge, bei denen die Türanlage modernisiert wird.
Dieser Norm-Entwurf legt auch Prüfanforderungen für Einstiegsysteme fest.
Dieser europäische Norm-Entwurf bezieht sich auf handbetätigte und angetriebene Einstiegsysteme. Er gilt nicht für Einstiegsysteme, die dem Zugang zur Ausrüstung oder zu Inspektions- oder Instandhaltungszwecken oder nur dem Zugang des Zugpersonals dienen; er gilt nicht für Türen von Güterwagen sowie für Türen oder Klappen, die ausschließlich für die Flucht in Notfällen vorgesehen sind.
Die Mindestanforderungen dieses europäischen Norm-Entwurfs an die Konstruktion und den Betrieb von Fahrgasteinstiegstüren sollen sicherstellen, dass ein Einstieg und Ausstieg durch Fahrgasttüren und über Tritte sicher ist; dass ein Risiko einer Verletzung von Personen als Ergebnis des Betriebs einer Tür und eines Tritts kleinstmöglich ist; dass eine Tür geschlossen bleibt, solange das Fahrzeug in Bewegung ist; dass Türsysteme sicher instand gehalten werden können.
Dieses Dokument ersetzt EN 14752:2005. Bei der Überarbeitung wurde EN 14752 an die Anforderungen der Technischen Spezifikationen zur Interoperabilität von Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen, konventionellen Fahrzeugen und mobilitätseingeschränkten Personen im Zusammenhang mit der Interoperabilitäts-Richtlinie 2008/57/EG und an neue Entwicklungen und Erkenntnisse aus nationalen Anforderungen angepasst.
Damit unterstützt der Norm-Entwurf grundlegende Anforderungen der Richtlinie 2008/57/EG über die Interoperabilität des Eisenbahnsystems in der Gemeinschaft sowie der damit im Zusammenhang stehenden Technischen Spezifikationen (TSI).
Der Norm-Entwurf wurde im Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 087-00-11 AA "Fahrgastbereiche" im Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) im DIN.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 14752:2014-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 14752:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Anforderungen an Seiteneinstiegssysteme für Schienenfahrzeuge wurden an die Anforderungen der Technischen Spezifikationen zur Interoperabilität von Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen, konventionellen Fahrzeugen und mobilitätseingeschränkten Personen im Zusammenhang mit der Interoperabilitäts-Richtlinie 2008/57/EG und an neue Entwicklungen und Erkenntnissen aus nationalen Anforderungen angepasst. b) Die Änderungen und Ergänzungen betreffen folgende Punkte bei den baulichen Anforderungen: Trittstufenabmessungen; Taster; Rampen und Spaltüberbrückungen; c) Die Änderungen und Ergänzungen betreffen folgende Punkte bei den betrieblichen Anforderungen: Akustische Warnung; Türschließkräfte/Kinetische Energie; Mitschleiferkennung; Berührungsloser Einklemmschutz; d) Die Änderungen und Ergänzungen betreffen folgende Punkte bei den Prüfanforderungen und Nachweisführung: Prüfgerät für Türschließkräfte; Berechnung der kinetischen Energie; Prüfanordnung für akustische Warnung; Prüfkörper für Mitschleiferkennung und berührungslosen Einklemmschutz.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...