Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 14891-2:2021-12 - Entwurf

Flüssig aufzubringende wasserundurchlässige Produkte zur Verwendung unter keramischen Fliesen und Platten, die mit Klebstoffen verbunden sind - Teil 2: Terminologie, Spezifikationen, Bezeichnung und Kennzeichnung; Deutsche und Englische Fassung prEN 14891-2:2021

Englischer Titel
Liquid applied water impermeable products for use beneath ceramic tiling bonded with adhesives - Part 2: Terminology, specifications, designation and marking; German and English version prEN 14891-2:2021
Erscheinungsdatum
2021-11-19
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
21

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 52,30 EUR inkl. MwSt.

ab 48,88 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 52,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 63,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-11-19
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
21
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3290538
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für alle flüssigkeitsundurchlässigen Produkte auf der Basis von polymermodifizierten zementgebundenen Mörteln, Dispersionen und Reaktionsharzbeschichtungen, die unter keramischen Fliesen und Platten, für Außenverkleidungen an Wänden und Böden und in Schwimmbädern verwendet werden. Dieses Dokument legt die Prüfverfahren und die Anforderungen an die nicht harmonisierte Eigenschaft und die Bezeichnung und Kennzeichnung von flüssigkeitsundurchlässigen Produkten unter keramischen Fliesen und Platten fest.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.100.10, 91.100.23
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3290538
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14891:2017-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufteilung des Vorgängerdokuments in zwei Teile: - Teil 1: Anforderungen, Prüfverfahren, Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit, Klassifizierung und Bezeichnung, - Teil 2: Terminologie, Spezifikationen, Bezeichnung und Kennzeichnung; b) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...