Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-08

DIN EN 15154-3:2007-08 - Entwurf

Sicherheitsnotduschen - Teil 3: Körperduschen ohne Wasseranschluss; Deutsche Fassung prEN 15154-3:2007

Englischer Titel
Emergency safety showers - Part 3: Non plumbed-in body showers; German version prEN 15154-3:2007
Ausgabedatum
2007-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 54,80 EUR inkl. MwSt.

ab 46,05 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 54,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 59,60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normenreihe DIN EN 15154 legt Anforderungen an Sicherheitsnotduschen fest, die hauptsächlich in Laboratorien eingesetzt werden. Es gibt jedoch auch weitere Einsatzgebiete, z. B. bei der Durchführung von Schweißarbeiten oder in Rettungsfahrzeugen. Die bereits im Dezember 2006 veröffentlichten Teile 1 und 2 der Normenreihe beschäftigen sich mit fest installierten Körperduschen (DIN EN 15154-1) und Augenduschen (DIN EN 15154-2), die an die zentrale Wasserversorgung des (Labor-)Gebäudes angeschlossen sind. Demgegenüber beschäftigen sich die beiden neuen Teile 3 und 4 der Normenreihe mit portablen oder beweglichen Sicherheitsnotduschen.
Der Norm-Entwurf DIN EN 15154-3 legt Anforderungen an tragbare und bewegliche Körperduschen fest (Bild 1), die entweder seitens des Herstellers mit einer sterilen Spülflüssigkeit befüllt sind, oder die vom Anwender mit Flüssigkeit, z. B. Wasser, versehen werden. Neben den Anforderungen an den Behälter und die Spülflüssigkeit sind auch Anforderungen an die Gebrauchsinformation und die Produktkennzeichnung festgelegt.
Der Norm-Entwurf DIN EN 15154-4 gilt für wiederbefüllbare und für Einmal-Augenduschen (Augenwaschflaschen (Bild 2)). Auch hier kann die Befüllung mit Wasser oder mit sterilen Spülflüssigkeiten, die unter Umständen medizinisch wirksam sein können, durch den Anwender oder durch den Hersteller erfolgen.
Die beiden europäischen Norm-Entwürfe wurden in der CEN/TC 332/WG 6 "Tragbare Notduschen" erarbeitet.
Das deutsche Spiegelgremium ist der Arbeitsausschuss NA 055-02-03 AA "Laborarmaturen" im FNLa.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 15154-3:2009-07 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...