Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-09

DIN EN 17424:2019-09 - Entwurf

Lebensmittel - Bestimmung von Aflatoxinen in Gewürzen außer Paprika mit IAC Reinigung und HPLC-FLD mit Nachsäulenderivatisierung; Deutsche und Englische Fassung prEN 17424:2019

Englischer Titel
Foodstuffs - Determination of aflatoxins in spices other than paprika by IAC clean-up and HPLC-FLD with post-column derivatization; German and English version prEN 17424:2019
Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 94,50 EUR inkl. MwSt.

ab 88,32 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 94,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 114,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3065869

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Aflatoxine gehören zu einer Gruppe von etwa 20 ähnlichen Metaboliten von Schimmelpilzgiften, wobei üblicherweise nur die Aflatoxine B1, B2, G1 und G2 in Lebensmitteln nachgewiesen werden. Aflatoxine werden durch mindestens drei Arten von Aspergillus, nämlich A. flavus, A. parasiticus und A. nominus gebildet und können in einer Vielzahl wichtiger Lebensmittel wie Getreiden, Nüssen, Gewürzen, Feigen und Trockenobst vorkommen. Dieses Dokument beschreibt ein HPLC-Verfahren für die Bestimmung von Aflatoxinen B1, B2, G1 und G2 und von Gesamt-Aflatoxinen (Summe von B1, B2, G1 und G2) in Gewürzen, für die es europaweite Grenzwerte gibt, jedoch nicht für Paprika. Hierfür wird die Probe an einer Immunoaffinitätssäule gereinigt und nach der Chromatographie derivatisiert (Nachsäulenderivatisierung, PCD) und mit Fluoreszenzdetektion (FLD) bestimmt. Dieses Verfahren ist anwendbar auf Gemüsepaprika, Pfeffer, Muskatnuss, Ingwer, Kurkuma, einzeln und in Mischungen. Dieses Verfahren wurde für die Aflatoxin B1, B2, G1 und G2 und Gesamtaflatoxine bei Ingwer, Pfeffer, Muskatnuss, Chilli und Kurkuma als einzelne Gewürze und einer Mischung aus Pfeffer/Chilli/Muskatnuss (90+5+5, m+m+m), Gewürzmischung mit Ingwer (6+4, m+m) und einer Gewürzmischung aus Kurkuma und Ingwer (2+8, m+m) validiert. Die Validierung erfolgte über die folgenden Konzentrationsbereiche: Aflatoxin B1 = 1 µg/kg bis 16 µg/kg und Gesamtaflatoxine = 2,46 µg/kg bis 36,1 µg/kg.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3065869

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...