Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-09

DIN EN 17425:2019-09 - Entwurf

Lebensmittel - Bestimmung von Ergotalkaloiden in Getreiden und Getreideerzeugnissen mit dSPE-Reinigung und LC-MS/MS; Deutsche und Englische Fassung prEN 17425:2019

Englischer Titel
Foodstuffs - Determination of ergot alkaloids in cereals and cereal products by dSPE clean-up and LC-MS/MS; German and English version prEN 17425:2019
Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 109,70 EUR inkl. MwSt.

ab 102,52 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 109,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 132,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3065870

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument beschreibt ein Verfahren für die Bestimmung der Gesamtsumme von sechs Ergotalkaloiden (Ergocornin, Ergometrin, Ergocristin, Ergotamin, Ergosin und Ergocryptin) und ihrer -inin-Epimerpaare, das im Rahmen eines Mandates der europäischen Kommission erarbeitet wurde. Die Ergotalkaloide werden von Getreiden und Getreideerzeugnissen mit einem Puffer bei pH=8,9 extrahiert und mit einem dispersiven Festphasenmaterial gereinigt, filtriert und mit Flüssigchromatographie und Tandem-Massenspektrometrie (LC-MS/MS) nach quantifiziert. Dieses Verfahren wurde für Getreide und Lebensmittel auf Getreidebasis validiert. Für die Summe von zwölf Ergotalkaloiden wurde dieses Verfahren im Bereich von 13,2 µg/kg bis 168 µg/kg in Roggenmehl, Roggenbrot und Getreideerzeugnissen (Frühstückscerealien, Frühstückscerealien für Babies und Kleinkinder und Knäckebrot), die Roggen enthielten, wie auch an Vollkornmehl und einer Mehlmischung von Roggen und Gerste validiert. Das Verfahren erbrachte zufriedenstellende Ergebnisse im Bereich von 24,1 µg/kg bis 168 µg/kg, allerdings betrugen die RSDR-Werte bei den niedrigeren Konzentrationen mehr als 44 % und die HorRat-Werte überschritten 2,0, was darauf hinweist, dass das Verfahren nicht als zufriedenstellend bei Konzentrationen unter 24 µg/kg für die Summe der Ergotalkaloide zu bewerten ist, obwohl es sich bei diesen Konzentrationen zum Screening eignet. Die Leistungsfähigkeit des Verfahrens kann durch Verwendung eines isotopenmarkierten internen Standards verbessert werden, dieser war jedoch zur Zeit der Verfahrensvalidierung noch nicht erhältlich. Dieses Dokument (E DIN EN 17425) wurde vom Technischen Komitee TC 275 "Lebensmittelanalytik - Horizontale Verfahren" (Sekretariat: DIN, Deutschland) des Europäischen Komitees für Normung (CEN) nach eingehenden Vorarbeiten der Arbeitsgruppe 5 "Biotoxine" erarbeitet. Das zuständige deutsche Arbeitsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 057-01-03 AA "Biotoxine" im DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3065870

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...