Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2014-08

DIN EN 1815:2014-08 - Entwurf

Elastische und Laminat-Bodenbeläge - Beurteilung des elektrostatischen Verhaltens; Deutsche Fassung prEN 1815:2014

Englischer Titel
Resilient and laminate floor coverings - Assessment of static electrical propensity; German version prEN 1815:2014
Erscheinungsdatum
2014-07-18
Ausgabedatum
2014-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 60,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2014-07-18
Ausgabedatum
2014-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die DIN EN 1815 legt ein Verfahren zur Bestimmung der Körperspannung fest, die erzeugt wird, wenn eine Person mit normiertem Schuhwerk auf einem elastischen oder Laminat-Bodenbelag geht. Das Prüfverfahren kann sowohl unter Laborbedingungen als auch vor Ort angewendet werden. Der Entwurf der DIN EN 1815 (prEN 1815:2014) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 134 "Elastische, textile und Laminat-Bodenbeläge" erarbeitet, dessen Sekretariat von NBN (Belgien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 054-04-08 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss FNK/NHM: Bodenbeläge" im Normenausschuss Kunststoffe (FNK).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1815:2011-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 1815:2016-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1815:1998-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme von Laminat-Bodenbelägen und Streichung von textilen Bodenbelägen im Anwendungsbereich; b) Aufnahme eines Inhaltsverzeichnisses; c) Überarbeitung der Bilder 1, 3 und 5; d) Überarbeitung des Abschnittes 5; e) Streichung der Fußnote 1 in 5.3 und im Anhang A; f) Festlegungen zur Berechnung und zur Angabe der Ergebnisse überarbeitet; g) Überarbeitung der Festlegungen zum Prüfbericht; h) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...