Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2017-07

DIN EN 1822-1:2017-07 - Entwurf

Schwebstofffilter (EPA, HEPA und ULPA) - Teil 1: Klassifikation, Leistungsprüfung, Kennzeichnung; Deutsche und Englische Fassung prEN 1822-1:2017

Englischer Titel
High efficiency air filters (EPA, HEPA and ULPA) - Part 1: Classification, performance testing, marking; German and English version prEN 1822-1:2017
Erscheinungsdatum
2017-06-23
Ausgabedatum
2017-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2017-06-23
Ausgabedatum
2017-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf gilt für Hochleistungs-Partikelfilter und Hochleistungs-Schwebstofffilter (EPA, HEPA und ULPA) im Bereich der Raum- und Prozesslufttechnik, zum Beispiel Anwendungen in der Reinraumtechnik oder in der pharmazeutischen Industrie. Er legt ein Verfahren zur Prüfung des Abscheidegrades auf Basis von Partikelzählverfahren unter Verwendung eines flüssigen (oder alternativ eines festen) Prüfaerosols fest und ermöglicht eine einheitliche Klassifizierung der Schwebstofffilter nach dem Abscheidegrad, sowohl nach dem integralen als auch nach dem lokalen Abscheidegrad. Dieser Norm-Entwurf beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 195 "Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten prEN 1822-1:2017. Gegenüber der DIN EN 1822-1:2011-01 sind folgende Änderungen vorgenommen worden: a) Verweise auf die bestehenden ISO-Normen ISO 29463-2 bis ISO 29463-5; b) Die Anwendung einer Filterleckprüfung mit Aerosolphotometer (Scan-Verfahren) wurde ausgeschlossen. Außerdem wurden diverse redaktionelle Korrekturen vorgenommen. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-09-21 AA "Filter (SpA ISO/TC 142 und CEN/TC 195)" im Fachbereich "Allgemeine Lufttechnik" des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Luftfiltern sowie Experten aus Forschung, Entwicklung sowie von Prüfinstituten sind an der Erarbeitung beteiligt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1822-1:2011-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweisungen auf die bestehenden ISO-Normen ISO 29463-2 bis ISO 29463-5; b) die Anwendung einer Filterleckprüfung mit Aerosolphotometer (Scan-Verfahren) wurde ausgeschlossen; c) außerdem wurden diverse redaktionelle Korrekturen vorgenommen

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...