Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 358:2015-12 - Entwurf

Persönliche Schutzausrüstung für Haltefunktionen und zur Verhinderung von Abstürzen - Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte; Deutsche Fassung prEN 358:2015

Englischer Titel
Personal protective equipment for work positioning and prevention of falls from a height - Belts and lanyards for work positioning or restraint; German version prEN 358:2015
Erscheinungsdatum
2015-11-13
Ausgabedatum
2015-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
71

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 101,80 EUR inkl. MwSt.

ab 95,14 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 101,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 123,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2015-11-13
Ausgabedatum
2015-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
71

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf gilt für Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte, die für die Arbeitsplatzpositionierung oder als Rückhaltefunktion gedacht sind. Er legt Anforderungen, Prüfungen, Kennzeichnung sowie die durch den Hersteller bereitzustellenden Informationen fest. Dieser Entwurf einer Europäischen Norm behandelt keine Verbindungsmittel für Rückhaltegurte mit fester Länge, die nicht in einen Haltegurt integriert sind. Dieser Norm-Entwurf ist eine Prüfnorm und behandelt insbesondere Aspekte des Arbeitsschutzes und der Produktsicherheit. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 075-03-01 AA "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 358:2017-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Änderungen: Gegenüber DIN EN 358:2000-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel geändert; b) Im Anwendungsbereich Verbindungsmittel für Rückhaltegurte mit fester Länge, die nicht in einen Haltegurt integriert sind, ausgeschlossen.; c) Begriffe überarbeitet; d) Anforderungen in Abschnitt 4 neu angeordnet, nicht mehr notwendige Anforderungen gestrichen und neue Anforderungen ergänzt; e) in Abschnitt 5 neue Bilder eingefügt, Prüfverfahren neu gegliedert sowie Prüfverfahren hinzugefügt; f) Prüfverfahren zur Korrisionsbeständigkeit geändert; g) neue Anforderungen in Abschnitt 6 aufgenommen; h) Abschnitt 7 überarbeitet; i) Neue informative Anhänge aufgenommen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...