Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2008-03

DIN EN 50499:2008-03;VDE 0848-499:2008-03 - Entwurf

VDE 0848-499:2008-03

Verfahren für die Beurteilung der Exposition von Arbeitnehmern gegenüber elektromagnetischen Feldern; Deutsche Fassung FprEN 50499:2008

Englischer Titel
Procedure for the assessment of the exposure of workers to electromagnetic fields; German version FprEN 50499:2008
Erscheinungsdatum
2008-03-26
Ausgabedatum
2008-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 41,16 EUR inkl. MwSt.

ab 38,47 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 41,16 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2008-03-26
Ausgabedatum
2008-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf enthält die Deutsche Fassung des Europäischen Schlussentwurfs FprEN 50499 mit Festlegungen für die Beurteilung von Arbeitsplätzen im Hinblick auf die Sicherheit von Personen in elektromagnetische Feldern im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz. Die geplante Norm dient der Umsetzung der Europäischen Arbeitsschutz-Richtlinie 2004/40/EG. Sie kann von Arbeitgebern auf die Risikobewertung und, falls gefordert, auf Messungen und/oder Berechnungen der Exposition von Arbeitnehmern angewendet werden. Auf der Grundlage von spezifischen Arbeitsplatznormen kann bestimmt werden, ob präventive Maßnahmen/Tätigkeiten durchgeführt werden müssen, um die Übereinstimmung mit den Festlegungen der Europäischen Richtlinie herbeizuführen.
Die in Frage kommenden Arbeitsplätze werden unterteilt in unkritische Arbeitsplätze, die aufgrund des Vorhandenseins von Geräten mit entsprechend begrenzter Feldabstrahlung keiner weiteren Beurteilung bedürfen, und in solche Arbeitsplätze, die einer weiteren Beurteilung bedürfen. Eine nicht vollständige Liste von Geräten und Einrichtungen, die wahrscheinlich keine weitergehende Beurteilung erfordern, befindet sich in der Tabelle 1, und eine nicht vollständige Liste von Geräten und Einrichtungen, die wahrscheinlich eine weitergehende Beurteilung erfordern, ist in der Tabelle 2 enthalten. Die Verfahren für die Beurteilung werden im vorliegenden Norm-Entwurf festgelegt. Die Beurteilung eines Arbeitsplatzes kann durch Vergleich mit den Auslösewerten oder mit den Expositionsgrenzwerten erfolgen.
Dabei müssen auch Situationen mit gleichzeitiger Exposition gegenüber mehreren Quellen und/oder Felder mehreren Frequenzen adressiert werden. Der Arbeitgeber kann hierzu die im Anhang D festgelegten Summenformeln, die einen konservativen Weg zum Nachweis der Übereinstimmung mit der Europäischen Richtlinie 2004/40/EG zur Verfügung stellen, verwenden. Der Arbeitgeber kann optional auch andere geeignete Verfahren verwenden.
Außerdem werden Informationen zur Dokumentation der Risikobeurteilung angegeben.
Im Anhang A werden andere Gesundheits- und Sicherheitsaspekte neben direkten Wirkungen behandelt (indirekte Wirkungen, Sicherheit von Arbeitnehmern mit aktiven implantierbaren medizinischen Geräten, Indirekte Wirkungen auf Geräte und Materialien, Sicherheit von schwangeren Arbeitnehmerinnen).
Schließlich enthält der vorliegende Norm-Entwurf Informationen zur Sicherheit an Arbeitsplätzen, an denen Wechselstrom-Versorgungsleitungen vorhanden sind, und das Thema Zoneneinteilung von Arbeitsplätzen wird behandelt.
Für den Norm-Entwurf ist das DKE/K 764 "Sicherheit in elektromagnetischen Feldern" zuständig.
((Lieber Herr Bretz, wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Bildmaterial in Farbe in gedruckter oder elektronischer Form zur Verfügung stellen könnten, mit dem wir Ihren Beitrag eventuell illustrieren können (innerhalb zwei Wochen). Bilder in elektronischer Form benötigen wir in Farbe, möglichst im tif-Format und in einer Auflösung von mindestens 450 dpi. Bei Zusendung der Bilder bitten wir Sie, uns gleichzeitig eine Bildunterschrift und die Bildquelle zu nennen.))

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 50499:2009-11;VDE 0848-499:2009-11 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...