Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2017-05

DIN EN 55016-2-1/A1:2017-05;VDE 0877-16-2-1/A1:2017-05 - Entwurf

VDE 0877-16-2-1/A1:2017-05

Anforderungen an Geräte und Einrichtungen sowie Festlegung der Verfahren zur Messung der hochfrequenten Störaussendung (Funkstörungen) und Störfestigkeit - Teil 2-1: Verfahren zur Messung der hochfrequenten Störaussendung (Funkstörungen) und Störfestigkeit - Messung der leitungsgeführten Störaussendung (CIS/A/1168/CDV:2016); Deutsche Fassung EN 55016-2-1:2014/prA1:2016

Englischer Titel
Specification for radio disturbance and immunity measuring apparatus and methods - Part 2-1: Methods of measurement of disturbances and immunity - Conducted disturbance measurements (CIS/A/1168/CDV:2016); German version EN 55016-2-1:2014/prA1:2016
Erscheinungsdatum
2017-04-14
Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 17,02 EUR inkl. MwSt.

ab 15,91 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 17,02 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2017-04-14
Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf enthält die Deutsche Fassung des europäischen Norm-Entwurfs EN 55016-2-1: 2014/prA1:2016 und ist identisch mit dem Entwurf der Änderung 1 der Internationalen Norm CISPR 16-2-1:2014. Er sieht vor, Festlegungen zum Verfahren der Messung von leitungsgeführten Störaussendungen an Niederspannungs-Gleichstrom- und Wechselstromversorgungsanschlüssen von Prüflingen mit Hilfe von 150-Ohm-Delta-Netznachbildungen im Frequenzbereich von 150 kHz bis 30 MHz in der bestehenden Norm zu ergänzen. Die Aufnahme der entsprechenden Anforderungen dient der Validierung des Messverfahrens sowie der Messgröße für die Messungen an den genannten Anschlüssen von generischen Arten von Prüflingen. Ziel dieses Projekts ist somit die Validierung des bereits eingeführten Messverfahrens an Niederspannungs-Wechselstrom-Netzanschlüssen für die Anwendung an anderen Stromversorgungsanschlüssen (und außerdem Lastanschlüssen) von gegebenen Prüflingen allgemeiner Art. Mit Hilfe dieses Entwurfs ist vorgesehen, die Informationen in der CISPR 16-2-1 um weitere Einzelheiten zum Messverfahren, zu den Messanordnungen, zu den nutzbaren Messgrößen, zu entsprechenden Annahmekriterien und zum zusätzlichen Messzubehör wie zum Beispiel Netznachbildungen zu ergänzen. Die Anforderungen an die 150-Ohm-Delta-Netznachbildung sind im zeitgleich veröffentlichten Entwurf DIN EN 55016-1-2/A1 (VDE 0876-16-1-2/A1) enthalten und Festlegungen zur Messgeräte-Unsicherheit im ebenfalls zeitgleich veröffentlichten Entwurf DIN EN 55016-4-2/A2 (VDE 0876-16-4-2/A2). Ein Anwendungsgebiet des Verfahrens ist die Messung von leitungsgeführten Störaussendungen an Niederspannungs-Gleichstrom- und Wechselstromversorgungsanschlüssen von Wechselrichtern, die zum Anschluss an das Niederspannungsnetz vorgesehen sind und zum Beispiel dem Anschluss von Photovoltaikanlagen an das öffentliche Niederspannungsnetz dienen. Entsprechende Festlegungen zur Funk-Entstörung solcher auch GCPC genannter Wechselrichter sind in der neuen Ausgabe der Internationalen Norm CISPR 11 enthalten, die als EN 55011:2016 in das europäische Normenwerk übernommen wurde und deren Deutsche Fassung als DIN EN 55011 (VDE 0875-11) veröffentlicht werden wird. Die DIN EN 55016-2-1 (VDE 0877-16-2-1), die mit Hilfe des vorliegenden Norm-Entwurfs geändert werden soll, enthält Anforderungen an das Messverfahren für die hochfrequente leitungsgeführte Störaussendung (Störspannungen und Störströme) von Geräten und Einrichtungen insbesondere im Frequenzbereich 9 kHz bis 30 MHz. Die Messung erfolgt an den entsprechenden Anschlüssen des Geräts beziehungsweise der Einrichtung wie zum Beispiel Stromversorgungs- und Telekommunikationsanschlüsse. Zuständig ist das DKE/UK 767.4 "Geräte und Verfahren zum Messen von elektromagnetischen Aussendungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...