Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2003-07

DIN EN 61000-4-30:2003-07;VDE 0847-4-30:2003-07 - Entwurf

VDE 0847-4-30:2003-07

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-30: Prüf- und Messverfahren; Verfahren zur Messung der Qualität der Versorgungsspannung (IEC 77A/398/FDIS:2002); Deutsche Fassung prEN 61000-4-30:2002

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 4-30: Testing and measurement techniques; Power quality measurement methods (IEC 77A/398/FDIS:2002); German version prEN 61000-4-30:2002
Ausgabedatum
2003-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 37,07 EUR inkl. MwSt.

ab 34,64 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 37,07 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2003-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In dem Norm-Entwurf sind Verfahren für die Messung von an anderer Stelle festgelegten Merkmalen (Parametern) der Spannungsqualität in 50-/60-Hz-Wechselstromversorgungsnetzen und die Interpretation der Ergebnisse (dieser Messungen) festgelegt. Die Messungen werden als Vor-Ort-Messungen, unabhängig vom verwendeten konformen Messgerät und den Umgebungsbedingungen, für jedes relevantes Merkmal beschrieben. Die betrachteten Merkmale der Versorgungsspannung sind die Frequenz des Wechselstromversorgungsnetzes, die Höhe der Versorgungsspannung, Flicker, Spannungseinbrüche, -überhöhungen, -unterbrechungen und schnelle Änderungen, transiente Spannungen, Unsymmetrie der Versorgungsspannung, Oberschwingungen, Zwischenharmonische sowie die Signalübertragung auf elektrischen Niederspannungsnetzen. Die Messung der in dem Norm-Entwurf beschriebenen Merkmale ist auf solche Phänomene beschränkt, die in einem Stromversorgungsnetz auf Leitungen übertragen werden können. Diese schließen Spannungs- und/oder Stromgrößen ein, soweit sie geeignet sind. Für die Merkmale sind Messverfahren angegeben, wobei die zu messende Größe entweder direkt zugänglich sein kann oder über einen Messwandler zugeführt werden muss. Hierbei wird im Rahmen des Norm-Entwurfs zwischen einer genaueren Anforderungsklasse A, die für genauere Messungen, z. B. für die Überprüfung der Einhaltung vertraglich vereinbarter Werte anzuwenden ist, und einer weniger genauen Anforderungsklasse B, die z. B. für statistische Erhebungen oder die Fehlersuche im Netz angewendet werden kann, unterschieden. Außerdem werden Festlegungen zur Messunsicherheit getroffen.
Merkmale der Spannung in europäischen öffentlichen Energieversorgungsnetzen sind in der Europäischen Norm EN 50160:1999 beschrieben, deren Deutsche Fassung als DIN EN 50160:2000-03 veröffentlicht wurde.
Für den Norm-Entwurf ist das Unterkomitee 767.1 "Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen" zuständig.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...