Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2006-02

DIN EN 61000-4-5:2006-02;VDE 0847-4-5:2006-02 - Entwurf

VDE 0847-4-5:2006-02

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-5: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen Stoßspannungen (IEC 77B/467/FDIS:2005); Deutsche Fassung prEN 61000-4-5:2005

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 4-5: Testing and mesurement techniques - Surge immunity test (IEC 77B/467/FDIS:2005); German version prEN 61000-4-5:2005
Ausgabedatum
2006-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 41,16 EUR inkl. MwSt.

ab 38,47 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 41,16 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2006-02
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In dem Norm-Entwurf ist die Prüfung der Störfestigkeit von elektrischen und elektronischen Geräten (Einrichtungen) gegenüber Stoßwellen (Stoßspannungen und -strömen) beschrieben.

Gegenüber der Norm DIN EN 61000-4-5 (VDE 0847-4-5) wurden

  • eine Reihe von Ergänzungen durchgeführt
  • Bilder aufgenommen bzw. gestrichen
  • Festlegungen für Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsleitungen ergänzt
  • ein neuer informativer Anhang C mit Betrachtungen zur Herstellung der Störfestigkeit für Geräte, die an Niederspannungs-Versorgungsnetze angeschlossen werden, hinzugefügt.

Für den Norm-Entwurf ist das UK 767.3 "Hochfrequente Störgrößen" zuständig.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61000-4-5:2015-03;VDE 0847-4-5:2015-03 , DIN EN 61000-4-5:2007-06;VDE 0847-4-5:2007-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61000-4-5 (VDE 0847-4-5):2001-12 sind folgende Änderungen vorgesehen: a) Ergänzung weiterer Begriffe im Abschnitt 3 "Begriffe" (vorher Abschnitt 4); b) Einfügung eines einleitenden Absatzes nach der Überschrift von Abschnitt 6; c) Ergänzung von Ausführungen zur Gültigkeit der Festlegungen für die Kurvenform der vom Generator gelieferten Stoßwelle und der Tabelle 3 in 6.1 bzw. 6.1.1; d) Ergänzung eines neuen Bilds 6 und entsprechende Umnummerierung der nachfolgenden Bilder sowie entsprechende Anpassung von Bildzitierungen im Text; e) Ergänzung in 6.3 von Ausführungen und Anforderungen für Koppel-/Entkoppelnetzwerke einschließlich eines Flussdiagramms für ihre Verwendung; f) Änderung von Bild 10 (zuvor Bild 9) durch Entfernung des Schalters S1; g) Präzisierung in der Unterschrift von Bild 11 (zuvor Bild 10), dass die zu prüfenden Leitungen unsymmetrisch sind; h) Änderung von Bild 12 (zuvor Bild 11) durch Entfernung des Kondensators C; i) Ergänzung eines neuen Bilds 13 (Kopplung über Höchstwertbegrenzungs-Schaltkreis); j) Ergänzung von Festlegungen für den Prüfaufbau einschließlich Koppel-/Entkoppelnetzwerke für Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsleitungen (neue Abschnitte 6.3.4, 7.5 und neues Bild 15; k) Änderung von Bild 14 (zuvor Bild 12) durch Entfernung des Schalters S1 und Ergänzung einer Anmerkung, dass der Ableiter durch einen Höchstwertbegrenzungs-Schaltkreis ersetzt werden kann; l) Änderung der Überschrift von 6.3.1 (die Einschränkung auf Kombinations-Impulsgeneratoren (Hybridgeneratoren) entfällt und Ergänzung der Festlegungen; m) Streichung von 6.3.1.1 und 6.3.1.2, da deren Festlegungen in 6.3.1 aufgenommen wurden; n) Ergänzung einer einleitenden Festlegung in Abschnitt 7 betreff den Fall, dass die in diesem Abschnitt festgelegten Einkopplungsverfahren nicht angewendet werden können; o) Ergänzung der Bezugserde in der Aufzählung der Geräte in 7.1, die einen Teil des Prüfaufbaus bilden; p) Ergänzung der Festlegungen in 7.2; q) Ergänzung der Festlegungen in 7.6 und Aufteilung in 7.6.1 und 7.6.2; r) Präzisierung in Bild 16 und 17 (zuvor Bild 13 bzw. Bild 14), dass es sich beim Prüfling 2 um die Zusatz-/ Hilfseinrichtung handelt, und Ergänzung zweier Anmerkungen; außerdem Änderung von Bild 17 durch Entfernung des Kondensators zur Bezugserde; s) Ergänzung eines neuen Bilds 18; t) Streichung der ursprünglichen Abschnitte 7.7 und 7.8; u) Aufnahme eines Hinweises zu den Werten der Tabelle A.1 und weiterer Ergänzungen in Abschnitt B.2.2; v) Streichung der Bilder B.1 bis B.3; w) Ergänzung von Anhang C; x) Änderung der in den Literaturhinweisen aufgeführten Normen; y) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet; dabei wurde auch die Reihenfolge der Abschnitte 3 und 4 vertauscht und die Bilder werden nicht mehr separat am Ende des Hauptteiles, sondern an den entsprechenden Stellen der Abschnitte aufgeführt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...