Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2013-01

DIN EN 61755-3-2:2013-01 - Entwurf

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Optische Schnittstellen für Lichtwellenleiter-Steckverbinder - Teil 3-2: Steckverbinder mit abgeschrägten zylindrischen Zirkonium-Ferrulen mit 2,5 mm und 1,25 mm Durchmesser für nicht-dispersionsverschobene Einmodenfasern mit physikalischem Kontakt (IEC 86B/3521/CD:2012)

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Fibre optic connector optical interfaces - Part 3-2: Connectors with 2,5 mm and 1,25 mm diameter cylindrical full zirconia ferrule, angled single mode non-dispersion shifted fibres (IEC 86B/3521/CD:2012)
Erscheinungsdatum
2013-01-14
Ausgabedatum
2013-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2013-01-14
Ausgabedatum
2013-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1938854

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61755 legt die Grenzmaße der optischen Schnittstelle fest, die Lichtwellenleiter-Steckverbinder mit zylindrischen Zirkoniumdioxid-Ferrulen (ZrO2) mit einem Durchmesser von 2,5 mm oder 1,25 mm mit einem mit 8° angeschrägten Schliff erfüllen müssen, damit die spezifischen Anforderungen an die Verbindung zwischen Fasern nach den Festlegungen in IEC 61755-2-2 eingehalten werden. Ferrulen, die aus dem im vorliegenden Dokument festgelegten Material hergestellt sind, sind für eine Anwendung in allen Kategorien nach IEC 61753-1 geeignet. Maße und Eigenschaften von Ferrulen sind in der Normenreihe IEC 61754 mit Dokumenten über Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern enthalten. Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Die Beschreibung von LWL-Steckverbindern wird durch die Reihe IEC 61755 mit den Normen für das Betriebsverhalten (IEC 61753) und den Normen für das Steckverbinder-Steckgesicht (IEC 61754) ergänzt sowie in den CENELEC-Normen der Reihe EN 50377 referenziert. Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1938854
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61755-3-2:2009-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Harmonisierung der technischen Parameter mit CENELEC 50 000er Normen und Anpassung des Versatzes der Kuppe zur Faserachse.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...