Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2013-11

DIN EN 61755-6-1:2013-11 - Entwurf

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Optische Schnittstellen von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 6-1: Verbindung von nicht abgeschrägten Mehrmodenfasern mit 50 µm Kerndurchmesser mit physikalischem Kontakt (IEC 86B/3659/CD:2013)

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Fibre optic connector optical interfaces - Part 6-1: Connection of 50,0 um multimode, non-angled physically contacting fibres (IEC 86B/3659/CD:2013)
Erscheinungsdatum
2013-10-11
Ausgabedatum
2013-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 92,74 EUR inkl. MwSt.

ab 88,32 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 92,74 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112,07 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2013-10-11
Ausgabedatum
2013-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2066285

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In diesem Teil der Normenreihe IEC 61755 werden eine Reihe von Bedingungen definiert, die zur Erfüllung der Anforderungen an die Dämpfung und das Rückflussdämpfungsverhalten von zufällig gesteckten Paaren von Mehrmodenfasern mit 50 µm Kerndurchmesser einzuhalten sind. Um die Werte der zufälligen Dämpfung zu erhalten, ist zunächst die Definition des Referenzdämpfungsverhaltens (Hersteller) unter Bedingungen des eingeschlossenen Strahlungsflusses erforderlich. Sowohl Referenzverbindungen als auch zufällige Verbindungen sind in diesem Dokument festgelegt. Die Dämpfungswerte für zufällige Steckung gelten unter den in IEC 61300-1 festgelegten Bedingungen von Moden geringerer Ordnung bei eingeschlossenem Strahlungsfluss (EF, en: encircled flux). Die Leistungsklassen für zufällige Steckung sind für Dämpfungsmessungen in vier Kategorien und für Rückflussdämpfungsmessungen in eine Kategorie eingeteilt. Der vorliegende Norm-Entwurf wurde entsprechend der Beschreibung in Anhang A entwickelt. Dieser Norm-Entwurf richtet sich an Anwender, Hersteller sowie Prüflabore. Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2066285
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN IEC 61755-2-3:2010-08 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...