Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN 9103:2023-01 - Entwurf

Luft- und Raumfahrt - Qualitätsmanagementsysteme - Variationsmanagement für Schlüsselmerkmale; Deutsche und Englische Fassung prEN 9103:2022

Englischer Titel
Aerospace series - Quality management systems - Variation management of key characteristics; German and English version prEN 9103:2022
Erscheinungsdatum
2022-11-25
Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
71

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 113,20 EUR inkl. MwSt.

ab 105,79 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 113,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 137,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2022-11-25
Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
71
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3398338

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ist in erster Linie für neue Teile und Produkte bestimmt, die in einer laufenden Produktionsphase hergestellt werden sollen, kann jedoch auch auf Teile der laufenden Produktion angewendet werden (zum Beispiel Herstellung, Wartung). Dieses Dokument gilt für alle Produktionsprozesse, die Einfluss auf die Änderungen von Schlüsselmerkmalen haben, sowie für Instandhaltungs- und Serviceprozesse, in denen Schlüsselmerkmale identifiziert werden. Es gilt für Organisationen für Baugruppen und alle Ebenen von Teilen innerhalb einer Baugruppe bis hin zu Grundmaterialien einschließlich Guss- oder Schmiedestücken sowie für Organisationen, die die Verantwortung für die Erzeugung der Konstruktionsmerkmale des Produkts tragen. Der Änderungslenkungsprozess beginnt mit der Produktdefinition, üblicherweise in der Konstruktionsdokumentation (zum Beispiel digitales Modell, technische Zeichnung, Spezifikation) festgelegt, in der Schlüsselmerkmale identifiziert werden, und führt zu einem Änderungsmanagement-Prozess für diese Schlüsselmerkmale. Dieser Prozess darf auch für vom Hersteller identifizierte Schlüsselmerkmale verwendet werden (zum Beispiel Prozess-Schlüsselmerkmale, Zusatz-/Ersatz-Schlüsselmerkmale). Die Hersteller und ihre Unterauftragnehmer sind dafür verantwortlich, dass die Standardanforderungen an die externen Lieferanten weitergegeben werden, die Konstruktionsmerkmale erstellen und Produktions- und Serviceangebote bereitstellen, um sicherzustellen, dass die Schlüsselmerkmale den Anforderungen des Kunden entsprechen. Dieses Dokument ist dazu bestimmt, die Verbesserung der Herstellungs- und Instandhaltungsprozesse durch angemessene Planung und wirksames Management der Änderungen von Schlüsselmerkmalen voranzutreiben. Dieser Schwerpunkt dient dazu, die Einheitlichkeit (geringere oder minimale Änderung der Produkt-Schlüsselmerkmale) und die Akzeptanzwahrscheinlichkeit des Endprodukts zu verbessern. Die Lenkung eines Produkt- oder Prozess-Schlüsselmerkmals nach diesem Dokument stellt keine ausdrückliche oder stillschweigende Annahme des daraus resultierenden Produkts dar. Falls das Änderungsmanagement nach diesem Dokument Teil einer Annahmeentscheidung wird, sind die Anforderungen im entsprechenden Produktannahmeplan oder -vertrag festzulegen. In diesem Dokument werden die folgenden Grundsätze verwendet: - "müssen" bezeichnet eine Anforderung; - "sollten" bezeichnet eine Empfehlung; - "dürfen" bezeichnet eine Erlaubnis; - "kann" bezeichnet eine Möglichkeit oder Fähigkeit. Der Entwurf der Norm EN 9103 wurde von der Standardisierungsorganisation ASD-STAN des Verbandes der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie - Normung (ASD), unter Mitwirkung deutscher Experten des DIN-Normenausschusses Luft- und Raumfahrt (NL) erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-05-01 AA "Qualitäts- und Managementverfahren" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL).

Inhaltsverzeichnis
ICS
03.100.70, 03.120.10, 49.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3398338
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 9103:2017-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dokument redaktionell überarbeitet; b) Überarbeitung des Abschnitts „Einleitung“, Spezifizierung der Anwendung des Dokumentes und dem Zusammenhang zu anderen IAQG-Normen; c) Aktualisierung des Abschnitts „Normative Verweisungen“; d) Überarbeitung des Abschnitts 3 „Begriffe“, Aufnahme neuer Begriffe, Überarbeitung von bestehenden Definitionen, Wegfall einiger Begriffe; e) Überarbeitung des Abschnitts 4 „Generelle Anforderungen“, komplette Überarbeitung der Struktur und des Inhalts; f) Überarbeitung des Abschnitts 5 „Prozessmodell“, Anpassung der Überschrift, Überarbeitung des Bildes der Modelldarstellung, Aufnahme und Überarbeitung der Struktur und des Inhalts vom vorherigen Anhang A in diesen Abschnitt; g) Überarbeitung des Abschnitt 6 „Bemerkungen“, wurde inhaltlich zum Thema „Anforderung an den Inhalt des Kontrollplans“ umgearbeitet; h) Einfügung eines Abkürzungsverzeichnisses als Anhang A; i) Überarbeitung des Anhangs B; Wegfall der Bilder der Beispieldokumente, wurde inhaltlich zum Thema „Leitfaden für einen Reaktionsplan“ umgearbeitet; Einfügung des Abschnitts „Literaturhinweise“.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...