Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN ISO 12696:2021-03 - Entwurf

Kathodischer Korrosionsschutz von Stahl in Beton (ISO/DIS 12696:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 12696:2021

Englischer Titel
Cathodic protection of steel in concrete (ISO/DIS 12696:2021); German and English version prEN ISO 12696:2021
Erscheinungsdatum
2021-02-19
Ausgabedatum
2021-03
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
137

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 151,10 EUR inkl. MwSt.

ab 141,21 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 151,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 182,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-02-19
Ausgabedatum
2021-03
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
137
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3232719
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Leistungsanforderungen an den kathodischen Korrosionsschutz von Stahl in Beton (auf Zementbasis) sowohl in neuen als auch in bestehenden Bauwerken fest. Sie umfasst die der Luft ausgesetzten Teile von Gebäuden und Tiefbauwerken, einschließlich in Beton eingebetteter nicht vorgespannter und vorgespannter Bewehrung. Sie ist anwendbar auf unbeschichteten und auf organisch beschichteten Bewehrungsstahl. Sie ist nicht auf kohlenstofffaserverstärkten Beton anwendbar. Dieses Dokument ist anwendbar auf Stahl, der in Teile von Gebäuden oder in Bauwerke eingebettet ist, die der Luft ausgesetzt, erdverlegt oder unter Wasser befindlich oder durch Gezeiten beeinflusst sind. Dieses Dokument gilt nur für Anwendungen des kathodischen Korrosionsschutzes für Stahl in Beton, die so konstruiert sind, dass sie nachweislich die in 8.6 definierten Schutzkriterien erfüllen. Dies erfordert die Bereitstellung ausreichender Leistungsüberwachungssysteme, wie in 6.3 definiert, für alle zu schützenden Teile der Konstruktion, um zu beurteilen, inwieweit die Kriterien in 8.6 erfüllt werden. Dies kann aus dem Anwendungsbereich dieses Dokuments galvanische Anoden oder Systeme ausschließen, die an Instandsetzungsstellen eingesetzt werden, um die Effekte der "Anodeneinleitung" zu reduzieren. Dies kann auch jede Form von kathodischen Schutzsystemen oder anderen elektrochemischen Behandlungen vom Anwendungsbereich dieses Dokuments ausschließen, die entweder die Anforderungen aus 8.6 nicht erfüllen können oder nicht mit den Leistungsüberwachungssystemen (siehe 6.3) ausgestattet sind, die notwendig sind, um zu beurteilen, ob die Schutzkriterien gemäß 8.6 erfüllt sind. Dieses Dokument wurde vom ISO/TC 156 "Corrosion of metals and alloys" (Sekretariat: SAC, Volksrepublik China) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 219 "Kathodischer Korrosionsschutz" erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-01-78 AA "Kathodischer Korrosionsschutz" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
ICS
77.060, 77.140.15
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3232719
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 12696:2017-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) 3.1 "Stahloberflächenverhältnis" wurde hinzugefügt; b) 8.6 wurde überarbeitet; c) Anhang A wurde überarbeitet, die Bilder in Anhang A wurden aktualisiert, A.7 wurde in den neuen Anhang D verschoben und ein neuer Abschnitt A.7 "Vorteile des kathodischen Schutzstroms bei nicht vollständiger Einhaltung der Kriterien nach 8.6" wurde hinzugefügt; d) Anhang B wurde vollständig überarbeitet; e) ein neuer Anhang D wurde hinzugefügt; f) C.5 "Hybridanoden" wurde hinzugefügt; g) die Verweisungen wurden im gesamten Dokument überarbeitet; h) das Dokument wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...