Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-08

DIN EN ISO 18640-1:2016-08 - Entwurf

Schutzkleidung für die Feuerwehr - Physiologische Wärmebelastung - Teil 1: Messung von gekoppelter Wärme und Stoffaustausch mit dem Schwitztorso (ISO/DIS 18640-1:2016); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 18640-1:2016

Englischer Titel
Protective clothing for fire-fighters - Physiological impact - Part 1: Measurement of coupled heat and mass transfer with the sweating TORSO (ISO/DIS 18640-1:2016); German and English version prEN ISO 18640-1:2016
Erscheinungsdatum
2016-07-15
Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 104,60 EUR inkl. MwSt.

ab 97,76 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 104,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 126,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-07-15
Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Hauptfunktionen von Kleidung sind der Schutz der Gesundheit und die Erhaltung des Komforts der tragenden Person. Ferner bewahrt eine Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen den Tragenden vor gesundheitsschädigenden oder sogar lebensbedrohlichen thermischen Belastungen, selbst in extremen Umgebungsbedingungen. Die heutigen Normen enthalten Anforderungen für die Schutzeigenschaften von Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen. Je besser die Schutzeigenschaften solcher Kleidungsstücke jedoch sind, desto weniger Wärme, die vom menschlichen Körper ausgeht, wird auch abgeleitet. Um die Risiken thermischer Belastungen während physischer Aktivitäten von hoher Intensität zu reduzieren, sollte Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen zusätzlich in Bezug auf die Auswirkungen auf die menschliche Thermoregulation und thermische Belastungen geprüft werden. Dieser internationale Norm-Entwurf enthält die allgemeinen Grundsätze eines Prüfverfahrens zur Bewertung der physiologischen Auswirkungen von vollständiger Bekleidung oder Bekleidungsensembles im Rahmen einer Reihe simulierter Aktivitäten (Phasen) unter definierten Umgebungsbedingungen. Dieses Prüfverfahren charakterisiert die wesentlichen Eigenschaften von Kleidungsstücken für die thermophysiologische Bewertung: Trockene thermische Isolierung; Maße für Kühleigenschaften während durchschnittlicher Stoffwechselaktivitäten und Feuchtigkeitsregulierung; Trocknungsverhalten. Dieser internationale Norm-Entwurf dient der Messung und Beschreibung des Verhaltens von vollständiger Bekleidung oder Bekleidungsensembles, die auf eine Reihe simulierter Aktivitäten unter kontrollierten Laborbedingungen reagieren, wobei die Ergebnisse hieraus zur Optimierung der Kombination von Kleidungsstücken und der Ausführung jener verwendet werden. Überdies dient dieser internationale Norm-Entwurf der Beschreibung der thermophysiologischen Auswirkungen von Schutzkleidung, aber nicht des Risikos der thermischen Belastung unter tatsächlichen Brandbedingungen. Die Ergebnisse dieser Prüfung können als Bestandteile einer Risikobewertung hinsichtlich thermischer Belastungen oder Herz-Kreislauf-Belastungen herangezogen werden.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 18640-1:2017-02 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...