Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2018-05

DIN EN ISO 19902:2018-05 - Entwurf

Erdöl- und Erdgasindustrie - Gegründete Stahlplattformen (ISO/DIS 19902:2018); Englische Fassung prEN ISO 19902:2018, nur auf CD-ROM

Englischer Titel
Petroleum and natural gas industries - Fixed steel offshore structures (ISO/DIS 19902:2018); English version prEN ISO 19902:2018, only on CD-ROM
Erscheinungsdatum
2018-04-20
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 477.70 EUR inkl. MwSt.

ab 401.43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 477.70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 519.20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2018-04-20
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2824808

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen, die für die folgenden Arten von gegründeten Offshore-Stahlplattformen zur Verwendung in der Erdöl- und Erdgasindustrie gelten: - Caissons, freistehend und verstrebt; - Standbeinkonstruktionen (Jackets); - Turmplattformen auf einem Standbein (Monotowers); - Turmplattformen. Zusätzlich ist sie auch auf nachgiebige bodengestützte Konstruktionen, auf Schwerkraft beruhende Stahlkonstruktionen, Hubinseln, weitere bodengestützte Konstruktionen und weitere Konstruktionen anwendbar, die mit Offshore-Bauwerken in Verbindung stehen (zum Beispiel Unterwasser-Öltanks, Brücken und Verbindungskonstruktionen), jeweils in dem Maße, in dem die hierin enthaltenen Anforderungen maßgebend sind. Dieses Dokument enthält Anforderungen zur Planung und Entwicklung folgender Aufgaben: a) Konstruktion, Herstellung, Transport und Einbau neuer Konstruktionen sowie ihre spätere Demontage; b) wiederkehrende Prüfung und Integritätsmanagement sowohl neuer als auch bereits vorhandener Konstruktionen; c) Bewertung bereits vorhandener Konstruktionen; d) Beurteilung von Konstruktionen, die an anderen Standorten erneut eingesetzt werden sollen. Für Deutschland hat hieran der Arbeitskreis NA 109-00-01-07 AK "Offshore Bauwerke" im DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG) mitgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2824808
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 19902:2014-01 würden folgende Änderungen vorgenommen: a) Nutzung der Begriffe meteorologisch und ozeanografisch gegenüber umgebungsbedingt wurde rationalisiert. Meteorologisch und ozeanografisch bezieht sich nun nur auf Wind-, Wellen- und Strömungseinflüsse, während umgebungsbedingt meteorologisch und ozeanografisch sowie Eis und Seismik einschließt; b) hochfester Stahl - anwendbare Mindeststreckgrenze auf 800 MPa erhöht; c) Unterabschnitte 10.1.1 und 10.1.2 wurden nach 6.2.2 und 6.2.3 verschoben; d) Unterabschnitt 6.3.3.2 "deck elevation" erweitert; e) Unterabschnitt 6.6 "exposure levels" entsprechend ISO 19900 angepasst; f) Unterabschnitt 10.1.6.1 "damage tolerance" nach 7.10.2 verschoben; g) Unterabschnitt 7.3 "structural reliability analysis" aus A.9.9.3.3 entnommen und vollständig überarbeitet; h) Unterabschnitt 8.3 "onshore lifting" Text wurde überarbeitet, "offshore" wird in ISO 19901-6 behandelt; i) Unterabschnitt 8.3.4 "multi-crane lifts" für die Verwendung anstelle von "dual lifts"; j) Tabelle 9.10-1 und Tabelle 8.2-1 "gravity load partial action factors for extreme conditions" reduziert; k) Verifizierung von angemessener Robustheit in ungewöhnlichen Bemessungssituationen wird gefordert, auch wenn keine "wave-in-deck" Vorfälle auftreten; l) "ELE structural and foundation modelling" wurde überarbeitet und erweitert; m) Unterabschnitt 13.1 "tubular member diameter to thickness"- Verhältnis dimensionslos dargestellt; n) Gleichungen 13.6-2 and 13.6-3 korrigiert; o) Abschnitt 17 - "detailed pile design" wird nicht mehr behandelt; p) Abschnitte 19, 20 und 21 wurden erweitert; q) Unterabschnitt 21.3.3 Normen für "NDT personnel qualification" wurden identifiziert; r) Abschnitt 21 - früherer 21.4 in ISO 19906-1 verschoben; s) Abschnitt 22 - Anforderungen für "flotation and crane barges" kombiniert; t) Anhang A bezüglich der Normativität überarbeitet; u) Tabelle C.1 und Tabelle C.4 umfangreich überarbeitet; v) Anhang D vollständig neu verfasst; w) Abschnitt E.3 - "100 % CVI" für alle Schweißungen erforderlich; x) Anhang F - vollständig neu verfasst und erweitert; y) Tabelle F.5 und Bild F.1 neu hinzugefügt, Tabelle 6 angepasst; z) Anhang F grundlegende überarbeitet und erweitert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...