Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN ISO 22476-1:2021-07 - Entwurf

Geotechnische Erkundung und Untersuchung - Felduntersuchungen - Teil 1: Drucksondierungen mit elektrischen Messwertaufnehmern und Messeinrichtungen für den Porenwasserdruck (ISO/DIS 22476-1:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 22476-1:2021

Englischer Titel
Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 1: Electrical cone and piezocone penetration test (ISO/DIS 22476-1:2021); German and English version prEN ISO 22476-1:2021
Erscheinungsdatum
2021-05-28
Ausgabedatum
2021-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
153

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 164,10 EUR inkl. MwSt.

ab 153,36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 164,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 198,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-05-28
Ausgabedatum
2021-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
153
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3263236

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 22476 behandelt die Geräteanforderungen, die Durchführung und die Ergebnisdarstellung von elektrischen Drucksondierungen und Drucksondierungen mit der Piezospitze. Es werden zwei Unterkategorien von Drucksondierungen betrachtet: 1) Die elektrische Drucksondierung (CPT), die die Messung des Spitzenwiderstandes und der Mantelreibung umfasst; 2) die Drucksondierung mit der Piezospitze (CPTU), die eine Drucksondierung mit zusätzlicher Messung des Porenwasserdruckes ist. Die CPTU-Sondierung wird wie eine CPT-Sondierung ausgeführt, mit dem Unterschied, dass der Porenwasserdruck an einer oder mehreren Stellen an der Oberfläche der Sondierspitze gemessen wird. Dieser Teil von ISO 22476 legt die folgenden Aspekte fest: a) die Art der Drucksondierung, b) die Anwendungsklasse, nach Tabelle 1; c) Versuchskategorien, nach Tabelle 2; d) die erreichbare Sondierlänge oder Sondiertiefe; e) die Höhe der Geländeoberfläche oder die Gewässergrundoberfläche am Ort der Drucksondierung mit Verweis auf eine Bezugshöhe; f) die Lage der Drucksondierung mit Bezug zu einem reproduzierbaren örtlich festgelegten Lagebezugspunkt; und g) Porenwasserdruck-Dissipationsversuche. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-05-09 AA "Baugrund, Feldversuche" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
ICS
93.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3263236
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 22476-1:2013-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Maßtoleranzen der Drucksondierspitze angepasst; b) System der Genauigkeitsklassen durch Systemklassen aus Drucksondierspitzen und Prüfungskategorien ersetzt; c) Hinzufügen normativer Anforderungen für die Kalibrierung von Drucksondierspitzen; d) Aktualisierungen von Bildern und Text; e) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...