Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf

DIN EN ISO 4484-2:2021-07 - Entwurf

Textilien und textile Erzeugnisse - Mikroplastik aus textilen Quellen - Teil 2: Qualitative und quantitative Bewertung von Mikroplastik (ISO/DIS 4484-2:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 4484-2:2021

Englischer Titel
Textiles and textile products - Microplastics from textile sources - Part 2: Qualitative and quantitative evaluation of microplastics (ISO/DIS 4484-2:2021); German and English version prEN ISO 4484-2:2021
Erscheinungsdatum
2021-06-04
Ausgabedatum
2021-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
141

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 151,10 EUR inkl. MwSt.

ab 141,21 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 151,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 182,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Erscheinungsdatum
2021-06-04
Ausgabedatum
2021-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
141
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3263397
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Methode ist anzuwenden für die Bestimmung von Mikroplastik (aus dem Textilsektor), das in verschiedenen Matrices gesammelt wird (zum Beispiel Abwasser aus Textilprozessen, Waschwasser aus Kleidungsstücken, Luftemissionen aus Textilprozessen, feste Abfälle aus Textilprozessen und so weiter). Die Methode ermöglicht eine qualitativ-quantitative analytische Bestimmung des Mikroplastiks, die in der Lage ist, die: - Anzahl, - Morphologie (morphologische Merkmale), - die dimensionale Verteilung, - die Art, den chemischen Ursprung oder die Natur der Polymere und ihre Farbe, falls vorhanden, auszudrücken. Die Methode ist auch in der Lage, die Ergebnisse in Form von geschätzter Oberfläche und Gewicht des MP pro Probeneinheit auszudrücken. Die Methode ermöglicht es, die Ergebnisse der Quantifizierungen von MP eindeutig auszudrücken, und zwar mit einer Maßeinheit, die nicht von der Herkunft der untersuchten Probe abhängt (Rohmaterial, Herstellungsprozess, Umweltprobe (Abwasser, zum Beispiel aus dem Waschen von Wäsche, Luft, industrielles Prozesswasser und so weiter). Die Methode ermöglicht die Bestimmung an Proben aus dem Textilbereich von Matrices unterschiedlicher Aggregatzustände (fest, flüssig oder aerogen), zum Beispiel - feste Proben aus dem textilen Produktionsprozess; - Wasserproben aus dem textilen Produktionsprozess und/oder aus der Wäsche von Kleidung; - Luftproben zur Untersuchung der Luftqualität am Arbeitsplatz in Textilbetrieben. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 38 "Textiles" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-13 AA "Textilpflege, Wassereinwirkung, Knitterverhalten" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.020.40, 59.080.01
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3263397

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...